Radio Hamburg

Schlürf!

Die Kaffee-Trends für 2017

Hamburg, 13.03.2017
Kaffee, Duft

Kaffee wird 2017 sinnlich wahrgenommen.

Für die meisten von uns gehört Kaffee zum Wachwerden dazu. Aber immer das Gleiche trinken? Wir haben die neuen Kaffee-Trends für Dich.

Die meisten von uns lieben Kaffee oder empfinden es als Laster, das sie leider nicht loswerden. Es scheint uns beim Aufwachen zu helfen, macht munter und im besten Fall schmeckt es auch noch lecker (wenn der Kaffee nicht, wie hier im Büro, gern zur zähflüssigen Brühe verkocht). Aber willst Du jeden Tag das Gleiche schlürfen? Der Mensch ist ja ein Gewohnheitstier, aber heute durchbrechen wir die Kaffee-Monotonie und bringen Dir die Kaffee-Trends 2017 näher.

Wer trinkt am meisten Kaffee?

Wusstet Du übrigens, dass wir Schreiberlinge und Medien-Leute (laut einer Cosmopolitan-Umfrage) den größeten Kaffee-Konsum haben? Auf Platz zwei landen Polizisten, den dritten Platz besetzen Lehrer.

Und vorweg: Kapsel- oder Pad-Kaffee sind vollkommen out! 

Lecker! Kaffee-Trend 2017

Der Filterkaffee ist zurück!

Back to the roots könnte man das Ganze auch nennen. Aber natürlich kommt der Filterkaffee nicht aus der schnöden Kaffeemaschine und heißt jetzt Pour Over . Der Trick ist das Brühen über einen Aufsatzfilter. Das heiße Wasser wird ganz langsam über das Pulver gegossen (hier kommt es auf die gute Bohne an, Billig-Kaffee ist vollkommen out).





Cold Brew

Kaffee mal kalt genießen, aber dafür braucht Ihr Zeit. Die frisch gemahlenen Bohnen werden mit kaltem Wasser übergossen und dann muss das Ganze 12 (!) Stunden ziehen. Ihr könnt den kalten Kaffee dann noch mit Eiswürfeln, Sahne oder kalter Milch verfeinern. Der Vorteil: der Kaffee ist nicht mehr so bitter, die Aromen können sich voll entfalten.





Cookie Shot

Hier kommt es eher auf die Verpackung an: Kaffee im Keks. Egal ob Espresso, Capucciono oder Café Crema - im leckeren Keks ist die Beilage inklusive und schmeckt doppelt so gut.





Bullet Proof Coffee

Dafür nehmt Ihr normalen Filterkaffee und garniert ihn mit einem Teelöffel Butter und einem Schuss Öl (am besten Kokosöl). Das sieht aufgrund der Fettaugen nicht soooo extrem lecker aus - Ihr könnt es aber auch gut mixen oder pürieren, dann wird es schaumig und ansehnlicher ; ) Das Beste dabei ist aber auch, dass man indirekt davon abnimmt. Durch Butter und Öl hält das Sättigungsgefühl länger an, im besten Fall lasst Ihr dafür das Frühstück liegen oder verschiebt es auf später. Und der Kaffee enthält keine Kohlenhydrate. 





Cascara

Das ist etwas ganz besonderes: Tee aus der ungerösteten Kaffeefrucht. Den gibt es warm oder als IcedTea. Du bekommst deine Dosis Koffein, hast aber keinen Kaffee-Geschmack dabei.