Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Speichelalarm

Zum Kotzen: Ab jetzt wird mit dem Mund gekocht

Auch in eurem Mundraum, 04.01.2018
Mundkochen Screenshot Youtube

Leute, ab jetzt wird nur noch mit dem Mund gekocht!

Food-Trends haben wir ja schon viele gesehen. Der scheinbar neuste Trend ist allerdings nicht nur sprichwörtlich zum Würgen, denn ab jetzt sollen wir alle mit unserem Mund "kochen".

Vergesst Superfoods, vegane oder laktosefreie Ernährung, denn ab sofort müsst ihr beim Kochen nur noch eure Münder aufsperren, um den neusten Shit in der Küche zu zaubern. In Zukunft braucht ihr euren Mund nicht mehr nur zum Essen, sondern direkt auch zum Zubereiten des Essens. Klingt widerlich, ist es auch und es sieht noch viel widerlicher aus. Doch was steckt wirklich hinter der Aktion? Nur ein schlechter Gag oder doch sowas wie Ernst, den Hipstern von heute ist schließlich alles zuzutrauen...

Klappe auf, Ofen zu

Beim Kurznachrichtendienst Twitter kursiert momentan das Video einer Frau, die allein mit ihrem Mund einen gefüllten Truthahn zubereitet. Dabei kündigt sie an, dass man das Küchenmesser in Zukunft einfach in der Schublade lassen solle und die einzelnen Bestandteile wie Karotte, Sellerie, Zwiebeln oder Eier stattdessen lieber direkt durch Kauen in mundgerechte Happen teilt. Wem es jetzt schon hochkommt - Achtung, es wird noch besser. Die vorgekauten und vollgespeichelten Zutaten stopft die "kreative" Köchin dann als Füllung in einen Truthahn, steckt diesen in den Ofen und serviert ihn schlussendlich. Probiert wird natürlich auch noch...

Auf keinen Fall nachmachen!

Experten raten dringend davon ab, auch nur auf die Idee zu kommen, den eigenen Gästen ein solches Maul-Mahl vorzusetzen. In der Mundhöhle sind von Natur aus viele Keime unterwegs und noch mehr, falls der Chef eine Erkrankung haben sollte. Sabbert man die Nahrungsmittel erst ein und spuckt sie dann wieder aus, sind von Natur aus auch alle Keime am Essen, die so ganz einfach an andere übertragen werden können. Rohe Eier und ein großes Stück pure Butter haben sicherlich auch nichts im Mund zu suchen... 

Was steckt hinter dem Ekel-Video?

Ja, möglicherweise ein widerlicher Food-Trend, sehr viel wahrscheinlicher aber eine Kunstperformance. Hochgeladen wurde das Video nämlich von Nathan Ceddia, einem Künstler aus London, der bereits mit verschiedenen Performances von sich Reden gemacht hat und der sehr an dem Thema "Essen" interessiert zu sein scheint. Ein Kunstprojekt zeigte beispielsweise nackte Männer und Frauen, die auf Gelatineskulpturen Platz nahmen. Am Ende ist das Video "Cooking with your mouth" als (hoffentlich) nur ein Kunstprojekt um vielleicht genau darauf aufmerksam zu machen, welche merkwürdigen Blüten es mittlerweile in der Foodszene gibt. Es wäre allerdings kaum verwunderlich, wenn das "Mundkochen" bald tatsächlich seinen Weg in die Küchen von New York, Tokio oder London findet. Hoffen wir aber mal nicht. Und übrigens: Guten Appetit. ;)

comments powered by Disqus