Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nicht nur für Salatliebhaber!

Die leckersten Sommersalate

Hamburg , 31.05.2018
Sommersalate, Salat, Rezepte

Im Sommer greift man schneller mal auf's erfrischende Dinner zurück. Wir haben die leckersten Rezepte für Sommersalate zusammengestellt! 

Mal ehrlich: Salat geht immer. Und vor allem im Sommer, wenn wir doch eigentlich nur eine leichte Mahlzeit brauchen. Für alle, die schnell ihren Hunger stillen müssen, wenig Zeit zum Kochen haben oder Salat zu jeder Tages- und Nachtzeit essen können, weil sie ihn einfach lieben: Wir retten euren Tag mit den leckersten Rezepten für Sommersalate! 

Frisch und knackig

Ob mit Avocado oder Spinat, Grünkernen oder Quinoa, Feta- oder Ziegenkäse: Die Zutaten der Salate sind vielfältig. Damit euch die Entscheidung bei der großen Auswahl nicht ganz so schwer fällt, haben wir das für euch übernommen! 

Rezepte für leckere Sommersalate

  • Sommernudelsalat

    Zutaten (für 6 Portionen)

    500g Vollkorn- oder Dinkelpasta

    250g gemischte Cherrytomaten, halbiert

    1 rote Zwiebel, gewürfelt

    6 in Öl verpackte trockene Tomatenhälften

    100g Parmaschinken

    150g Mini Mozzarella-Bällchen

    2 Handvoll junger Rucola

    1 Handvoll Basilikum

    2 EL Kapern

    2-3 EL Balsamico-Essig

    3 EL natives Olivenöl

    Meersalz, Pfeffer

    Geriebenen Parmesan zum Garnieren

    Zubereitung

    Einen großen Topf mit kaltem Wasser und einer Prise Salz zum Kochen bringen.

    Die Pasta hinzugeben, ab und zu umrühren und nach Packungsanleitung kochen. Dann das Wasser über einem Sieb abschütten und die Nudeln abschrecken.

    Währenddessen den Parmaschinken ca. 6-8 Minuten in einer Pfanne anbraten bis die Ränder knusprig sind.

    Die gekochten Nudeln, Cherry Tomaten, roten Zwiebeln, getrockneten Tomaten, Parmaschinken, Mozzarella, Rucola, Basilikum und die Kapern in einer großen Schüssel zusammengeben.

    Balsamico-Essig und Olivenöl darüber verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen.

    Alles gut vermischen und schließlich den Parmesan über dem sommerlichen Nudelsalat verteilen.

    (Quelle: www.ellerepublic.de)

  • Kohlrabi-Apfelspiralen-Salat mit Ziegenkäse und Cranberries

    Zutaten (für 2 Portionen)

    Für den Salat

    1 Kohlrabi

    1 grüner Apfel

    60g Ziegenkäse

    2 EL Walnüsse

    2 EL Cranberries

    1 Handvoll Rucola

    Für das Dressing

    2 EL Honig

    2 EL Rotweinessig

    3 EL Olivenöl

    1 EL Dijon Senf

    Salz, Pfeffer

    Zubereitung

    Für das Dressing alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Rucola und Apfel waschen, den Kohlrabi schälen und die Enden abschneiden. Kohlrabi und Apfel mit einem Spiralschneider zu Fäden verarbeiten und mit dem Rucola vermengen.

    Walnüsse grob hacken und den Ziegenkäse zerbröseln.

    Den Salat anrichten, das Dressing drüber geben und mit Walnüssen, Ziegenkäsebröseln und Cranberries anrichten.

    (Quelle: www.springlane.de)

  • Zoodle-Erdnuss-Salat

    Zutaten (für 4 Portionen)

    2 Zucchini

    65g Erdnussbutter

    2 EL Reisweinessig

    2 EL Sojasoße

    1 EL Sesamöl

    ½ TL Sambal Olek

    ½ TL Salz

    Cashewkerne

    Schwarzer Sesam

    Zubereitung

    Die Zucchini mit einem Spiralschneider zu Gemüsenudeln schälen.

    Die restlichen Zutaten miteinander vermengen und mit den Zucchininudeln vermischen. Mit Cashewkernen und Sesam garnieren.

    (Quelle: www.springlane.de)

  • Salat mit Früchten, Quinoa und Feta

    Zutaten (für 2 Portionen)

    50g Quinoa

    1 Mango

    1 Avocado

    100g Babyspinat

    100g Heidelbeeren

    100g Erdbeeren

    Frische Kräuter (z.B. Basilikum, Minze, Koriander)

    50g Feta

    Für das Dressing

    1 EL Olivenöl

    2 EL Limettensaft

    1 TL Ahornsirup

    Salz, Pfeffer

    Zubereitung

    Quinoa in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser heiß abspülen um die Bitterstoffe auszuwaschen.

    Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Quinoa hinzugeben und bei niedriger Hitze unter geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten ziehen lassen. Den Topf von der Herdplatte nehmen und für 5 Minuten ohne Deckel weiter ziehen lassen.

    Mango und Avocado schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Babyspinat und die Heidelbeeren waschen. Die Erdbeeren waschen und kleinschneiden, sowie die Kräuter grob zerkleinern. Den Feta zerbröseln.

    Die Dressingzutaten zusammengeben und eine Vinaigrette anrühren.

    Den Salat zusammen mit dem Dressing in eine Schüssel geben und mit dem Feta servieren.

    (Quelle: www.gaumenfreundin.de)

  • Caprese Salat mit Avocado und Tomaten

    Zutaten (für 2 Portionen)

    1 reife Avocado

    250g Tomaten

    125g Mozzarella

    1 Bund Basilikum

    3 EL Olivenöl

    1 EL Balsamico

    1 TL Honig

    Salz, Pfeffer

    Zubereitung

    Die Avocado längs halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel herausnehmen und würfeln. Tomaten und Mozzarella in kleine Stücke schneiden und das Basilikum grob hacken.

    Aus dem Olivenöl, Balsamico und Honig eine Vinaigrette anrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

    Den Salat mit der Vinaigrette in eine Schüssel geben, gut durchmischen und mindestens eine Stunde ziehen lassen.

    (Quelle: www.gaumenfreundin.de)

  • Griechischer Salat

    Zutaten (für 2 Portionen)

    200g gemischte Kirschtomaten

    ½ Salatgurke

    1 rote Zwiebel

    1 rote Paprika

    50g entsteinte Oliven

    130g Schafskäse

    6 EL Olivenöl

    3 EL Weißweinessig

    Salz, Pfeffer

    1 Prise Zucker

    1 TL getrockneter Oregano

    Zubereitung

    Die Tomaten waschen, trocknen und halbieren.

    Die Gurke ebenso waschen, trocknen, halbieren und in Scheiben schneiden.

    Die Paprika halbieren, putzen, waschen trocknen und in Streifen schneiden.

    Olivenöl und Essig zum Dressing mischen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.

    Das Gemüse mit dem Dressing mischen und in einer Salatschüssel anrichten.

    Die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Feta zerbröseln und beides mit den Oliven auf dem Salat verteilen.

    (Quelle: www.deeskueche.de)

  • Couscous-Salat mit Spinat und Himbeeren

    Zutaten (für 4 Portionen)

    Für den Salat

    180g Instant-Couscous

    160g Babyspinat

    100g Feta

    100g Himbeeren

    40g Haselnüsse

    Salz, Pfeffer

    Für die Vinaigrette

    60ml Olivenöl

    2 EL Weißweinessig

    1 EL Zucker

    1 TL Dijon-Senf

    1 Spritzer Mandelextrakt

    Salz, Pfeffer

    Zubereitung

    Den Couscous nach Packungsanleitung zubereiten und abkühlen lassen.

    Den Spinat waschen und abtropfen lassen, sowie die Haselnüsse grob hacken. Feta zerbröseln.

    Für die Vinaigrette Öl, Zucker, Essig, Senf und Mandelextrakt vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Spinat und Couscous auf einem Teller verteilen und mit Feta, Haselnüssen und Himbeeren bestreuen. Mit der Vinaigrette anmachen und genießen.

    (Quelle: www.springlane.de)

  • Avocado Kichererbsen Salat mit Feta

    Zutaten (für 2 Portionen)

    350g Kichererbsen

    2 Avocados

    1 Handvoll Koriander

    1 rote Zwiebel

    100g Feta

    Saft von 1 gepressten Limette

    Salz, Pfeffer

    Zubereitung

    Die Kichererbsen unter fließendem Wasser waschen.

    Avocados schälen und entkernen.

    Dann Avocado und Feta würfeln, sowie die Zwiebel zerkleinern. Den Koriander waschen und fein hacken.

    Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und miteinander vermengen. Den Limettensaft zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    (Quelle: www.springlane.de)

  • Süßkartoffel-Spinat-Salat mit Quinoa

    Zutaten (für 4 Portionen)

    Für den Salat

    2 Süßkartoffeln

    4 EL Sonnenblumenöl

    50g Quinoa

    2 EL Olivenöl

    1 grüner Apfel

    1 Handvoll Walnüsse

    ½ Granatapfel

    100g frischer Babyspinat

    Salz, Pfeffer

    1 TL Paprikapulver edelsüß

    1 Prise Zimt

    50ml Wasser

    Für das Dressing

    4 EL Olivenöl

    2 EL Honig

    2 EL Dijon Senf

    2 EL Balsamico

    1 TL Zitronensaft

    Salz, Pfeffer

    Zubereitung

    Den Backofen auf 190 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

    Die Süßkartoffeln gründlich waschen, in 4 Stücke teilen und in kleine Wedges schneiden. Mit Sonnenblumenöl und Paprika vermengen, sowie mit Salz und Pfeffer würzen. Die Wedges auf ein Backblech geben und ca. 20 Minuten im warmen Ofen backen.

    Quinoa waschen und mit Wasser in einer Pfanne aufkochen. Dann ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen und bissfest garen bis das Wasser verkocht ist.

    Olivenöl hinzugeben und 5 Minuten braten. Mit Salz und Zimt würzen und auf Küchenpapier auskühlen lassen.

    Den Apfel waschen und in feine Spalten schneiden. Den Granatapfel entkernen, die Walnüsse grob zerkleinern und den Spinat waschen.

    Alles zusammen mit Quinoa und den Süßkartoffeln in eine Schüssel geben.

    Für das Dressing alle Zutaten mit einem Schneebesen verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Dann zum Salat geben und alles vermengen.

    (Quelle: www.springlane.de)

  • Grünkern-Salat mit Granatapfel, Paprika und Minze

    Zutaten (für 2 Portionen)

    100g Grünkerne

    1 rote Zwiebel

    1 Frühlingszwiebel

    ½ Zitrone

    1 EL Zatar-Gewürzmischung

    100g Feta

    2 EL frische Minze

    ½ Granatapfel

    1 rote Paprika

    Salz, Pfeffer

    2 EL Olivenöl

    Zubereitung

    In einem großen Topf Wasser mit einer Prise Salz zum Kochen bringen.

    Die Grünkerne dazugeben und ca. 12 Minuten kochen, danach abgießen und beiseite stellen!

    Derweil die Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und die Paprika in kleine Würfel schneiden.

    Die Frühlingszwiebel ebenfalls waschen, die Wurzel abtrennen und den Rest in feine Scheiben schneiden. Minzblätter grob hacken.

    Den Granatapfel der Breite nach halbieren. Dann die Kernsseite über eine Schüssel halten und mit den Rücken eines Löffels auf den Granatapfel klopfen, sodass die gelösten Kerne in die Schüssel fallen.

    Für das Dressing die Zitrone auspressen und ihre Schale abreiben. Zusammen mit einer Prise Salz, Olivenöl und der Zatar-Gewürzmischung in einer kleinen Schüssel vermischen.

    Die Grünkerne mit Paprika, Frühlingszwiebel, den Granatapfelkernen und dem Dressing mischen.

    Den fertigen Salat auf zwei Teller verteilen, den Feta darüber zerbröseln und mit Minze bestreuen.

    (Quelle: www.springlane.de)

  • Salat mit Hähnchen und frittierten Ziegenkäse

    Zutaten (für 2 Portionen)

    Für das Dressing

    70g Blaubeeren

    2 EL Weißweinessig

    2 EL Olivenöl

    2 TL Honig

    2 TL Dijon-Senf

    1 TL Sojasoße

    1 Knoblauchzehe

    Salz, Peffer

    Für den frittierten Ziegenkäse

    240g Ziegenkäse

    40g Mehl

    1 Ei

    100g Paniermehl

    10 EL Sonnenblumenöl

    Für den Salat

    200g Hähnchenbrustfilet

    2 EL Öl

    350g Feldsalat

    150g Blaubeeren

    1 Avocado

    1 rote Zwiebel

    60g Pekanüsse

    Salz, Pfeffer

    Zubereitung

    Für das Dressing die Blaubeeren pürieren sowie den Knoblauch schälen und klein hacken. Alles zusammen mit den restlichen Zutaten verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Den Ziegenkäse in dicke Scheiben (oder Würfel) schneiden. Jeweils einen Teller mit Mehl, leicht verquirltem Ei und Paniermehl zu einer Panierstraße aufstellen.

    Den Ziegenkäse erst in Mehl wenden, dann in die Eimasse eintauchen und schließlich mit dem Paniermehl panieren.

    Im Öl 2-3 Minuten goldbraun frittieren.

    Zunächst Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Hähnchenbrust 3-4 Minuten von allen Seiten goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, in Alufolie einwickeln und beiseite legen.

    Den Salat zerpflücken. Dann die Avocado halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln, sowie die Pekanüsse grob hacken. Dann die Hähnchenbrust in Streifen schneiden.

    Salat, Zwiebeln, Blaubeeren, Pekanüsse und die Hähnchenbrust mit dem Dressing vermischen. Schließlich Ziegenkäse und Avocado hinzugeben und servieren!

    Quelle: www.springlane.de

Mit unserem  Stream für Runterfahrer könnt ihr euer Essen ganz entspannt zubereiten, genießen und Kraft tanken! 

Lest auch: Raffiniert! : Rezepte für heiße Sommertage

An heißen Sommertagen fällt uns die Entscheidung, was wir kochen, besonders schwer. Deshalb h ...

Lest auch: #butfirstcoffee: Coole Abkühlung für heiße Sommertage

Eine kalte Abkühlung für heiße Tage? Es soll aber kein Softgetränk und nicht nur eine Kugel E ...