Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nebeneffekte der Kälte

So schaltet sich euer Handy nicht von alleine aus

Hamburg, 27.02.2018
Handy Kälte

So toll der Winter mit all dem Schnee auch sein kein, er hat manchmal ziemlich lästige Nebeneffekte: Das Ausschalten des Smartphones ist eine davon.

Trockene Haut und kalte Füße – wir alle kennen es. Was bei eisiger Kälte aber auch sehr nerven kann ist das Smartphone, das plötzlich ausgeht. 
Sobald man das Smartphone bei niedrigen Temperaturen aus der Tasche holt und auch nur ein Foto machen will passiert es: Das Handy geht aus oder der Akku sinkt auf einmal um die Hälfte. Die Smartphone-Akkus mögen Kälte nämlich überhaupt nicht. Das iPhone von Apple hat seine Komfortzone beispielsweise bei 16-22° Celsius, denn dann läuft das Telefon optimal. Bei kälteren Temperaturen wird das hingegen kritischer. 

Heutzutage sind wir sehr auf unser Smartphone angewiesen: Seien es unsere Freunde, Familie, Fotos, Bahn- oder Flugtickets, unsere Erinnerungen oder auch Termine. Alles ist auf unserem Handy verankert, welches uns tagtäglich begleitet.
Damit man nicht auf einmal von der Außenwelt abgeschnitten ist, haben wir diese Überlebens-Tricks für euch!

So schaltet sich euer Handy nicht von alleine aus

  • Hole es so wenig wie möglich aus der Tasche. Und wenn doch, nur kurz um schnell ein Foto zu machen, es muss ja nicht immer direkt eine ganze Fotoserie sein.

  • Habe es möglichst nah an deinem Körper, denn das Smartphone bleibt durch deine Körpertemperatur in seiner „Komfortzone“. Anstatt es also immer in deiner Tasche oder Rucksack zu haben, trage es lieber in einer Innentasche deiner Jacke oder Hosentasche. So ist es unwahrscheinlicher, dass dein Handy bei Kälte den Geist aufgeben wird.

  • Bluetooth-Kopfhörer sind auch eine gute Möglichkeit, dein Handy nicht den kalten Temperaturen aussetzen zu müssen. Mit ihnen kannst du nämlich telefonieren ohne dein Smartphone aus der Tasche holen zu müssen. Von Apple gibt es beispielsweise seit neustem solche drahtlosen Kopfhörer, welche auf jeden Fall sehr praktisch sein können.

  • Zieh es warm an. Auch du würdest ohne Klamotten im Winter höchst wahrscheinlich nicht vor die Tür gehen, warum sollte es dann ein Handy? Es gibt extra spezielle Hüllen aus Filz, Wolle oder Neopren, die dein Telefon warmhalten.

  • Ausschalten und warten. Schalte dein Handy im Notfall einfach aus und lass es drinnen wieder auf seine Normaltemperatur kommen lassen. 

  • Aber Achtung! Wenn es dann doch zu kalt geworden ist und ihr von draußen ins Warme kommt, passt auf, dass euer Handy nicht zu schnell wieder warm wird. Denn dadurch kann sich möglicherweise Kondenswasser bilden. Behaltet also euer Handy lieber noch einige Minuten in deiner Tasche, bevor ihr es wieder benutzt. Was auch eine sehr schlechte Idee ist, das Smartphone auf die Heizung zu legen, denn mit solch einem Temperaturunterschied können die meisten Smartphones nicht umgehen.