Radio Hamburg

Coronavirus

Homeoffice: So arbeitet ihr effektiv von Zuhause

Home Office

Immer mehr Menschen dürfen von Zuhause arbeiten. Wie man seinen Arbeitsalltag effektiv gestaltet, das lest ihr hier. 

Das Coronavirus sorgt dafür, dass immer mehr Arbeitnehmer Zuhause arbeiten dürfen, um sich auf dem Weg zur Arbeit mit Bus und Bahn nicht anzustecken. Man wird also in das sogenannte „Homeoffice“ geschickt. Neben einigen Vorteilen, wie das Arbeiten aus dem Bett und das Anlassen des Fernsehers, sorgen diese Vorteile natürlich auch für ein ganz großes Problem: Es ist einfach viel zu bequem und doch eher zu verlockend, die Serie zu gucken anstatt am Laptop zu arbeiten. Aber wie arbeitet man eigentlich richtig effektiv im Homeoffice?

Schnelle Internetverbindung für produktive Arbeit

Was nervt mehr, als eine nicht funktionierende Internetverbindung? Es sollte deshalb darauf geachtet werden, dass die Internetverbindung im eigenen Zuhause weder zu langsam ist, noch andauernd abbricht. Manchmal kann an der langsamen Verbindung auch ein fehlendes Software-Update schuld sein. Dann heißt es: Updates ausführen!

Der leiseste Raum ist der Freund

Zum Arbeiten sollte definitiv ein Raum gewählt werden, der ruhig ist und in dem man konzentriert arbeiten kann. Das heißt: Kinder, Haustiere und auch Serien sollten nicht dazu beitragen, dass man sich gerne ablenken lässt.

Fenster öffnen für mehr Konzentration

Für mehr Konzentration lohnt es sich, das Fenster ab und zu zuöffnen. Dadurch wird das Gehirn mit neuem Sauerstoff versorgt und man arbeitet schneller und effektiver.

Feste Arbeitszeiten auch Zuhause

Mehr Struktur in das Arbeiten Zuhause bekommt man durch feste Arbeitszeiten, die man sich am Abend zuvor selber setzt. Startet man erst nach dem Aufstehen damit, sich feste Arbeitszeiten zu setzen, dann wird man doch schnell in Versuchung geführt, den Tag so vor sich hinzudümpeln.

Fester Arbeitsplan für Effektivität

Es schadet auch nicht, sich einen genauen Arbeitsplan zu schreiben. To-do-Listen sind nicht nur super praktisch, sondern zeigen am Ende eines Tages auch, was man alles geschafft hat.

Pausen sind wichtig

Auch Zuhause sind Pausen wichtig, so sollte nach 6 Stunden einmal eine ganze Weile kräftig ausgeatmet werden. Auch kürzere Verschnaufpausen zwischendrin sind sinnvoll, um mit neuer Energie die einzelnen Punkte der To-do-Liste abzuarbeiten.

Nützliche Apps für Zuhause

Nützliche Apps gibt es natürlich auch für das Homeoffice. Der " CamScanner" sorgt für ein einfaches Scannen vom Handy aus. " Colornote" und " Evernote" sorgen dafür, dass ihr den Überblick über eure Notizen behaltet.