Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Grammy Awards 2017

Das sind die Highlights der Grammys 2017!

Los Angeles, 08.02.2017
Grammy Awards 2017 Stars Live

Adele ist die große Gewinnerin des Abends und räumt fünf Grammys ab. Rihanna geht trotz acht Nominierungen leer aus.

Am Sonntag (12.02.) trafen sich wieder die größten Musiker der Welt um der Verleihung der Grammy Awards beizuwohnen.

Es ist der wichtigste Musikpreis der Welt! Am Sonntag (12.02.) wurden zum 59. Mal die Grammy Awards in Los Angeles verliehen. Internationale Musik-Stars gaben sich dabei das Mikro in die Hand und verhalfen so zu einem spannenden und lustigen Abend.

Nach fünf Jahren in der Rolle des Moderators wurde Rapper und Schauspieler LL Cool J als Host der Veranstaltung von niemand geringerem als James Corden abgelöst. Der Late-Night-Talker und "Carpool Karaoke"-Gastgeber ist ein Entertainer erster Klasse und sorgte mit seinem Charme und seinem Humor für einen unterhaltsamen Grammy-Abend.

Die Highlights der Grammys

Die große Gewinnerin des Abends ist konkurrenzlos Adele (28). Mit ihrem Talent und ihrem sympathischen Auftreten ist sie ein Publikumsliebling und auch unter ihren Musikerkollegen bekannt dafür, sehr beliebt zu sein. Ihr Können wurde dadurch untermalt, dass sie gleich in fünf Kategorien den Grammy gewann. Und obwohl sie sogar den wichtigsten Preis um das Album des Jahres gewann, ging es in Adeles Dankesrede fast nur um Beyoncé , die in ihren Augen diesen Preis viel mehr verdient hätte. Am Ende brach sie den Preis in zwei Hälften, um ihn mit "Queen B" zu teilen.

Kanye West und Rihanna gehen leer aus

Auch Superstars wie Rihanna oder Kanye West waren mehrmals für den wichtigsten Musikpreis der Welt nominiert, blieben aber leer aus. Der Musiker Chance The Rapper zog an den Favoriten West und Drake vorbei und gewann in der Kategorie für das beste Rap Album und wurde zusätzlich als Best New Artist ausgezeichnet.

Diese besten Live-Auftritte

Lady Gaga , die gerade beim Super Bowl die Halbzeit rockte, heizte dem Publikum ordentlich ein, als sie mit den Rock-Legenden von Metallica auf der Bühne stand. Die Technik versagte leicht beim Mikrofon von Sänger James Hetfield, was Lady Gaga aber durch ihre Stimme und ihre Tanzeinlagen übertönte. Das französische Elektro-Duo Daft Punk stand erstmals seit der 56. Ausgabe der Grammys 2014 auf der Bühne um zusammen mit The Weeknd die gemeinsamen Songs "Starboy" und "I Feel It Coming" zu spielen.

Auch der Auftritt der schwangeren Beyoncé dürfte in die Geschichte eingehen, die in einer aufwändigen Performance ihre Songs "Love Drought" und "Sandcastles" darbot. Desweiteren eroberten Stars wie Ed Sheeran ("Shape Of You"), Lukas Graham ("7 Years") und Bruno Mars die Bühne. Letzterer zollte mit einem atemberaubenden Auftritt den im letzten Jahr verstorbenen Prince Tribut.

Wie erwartet ist auch Katy Perry  zurück und performte an dem Abend ihre neue Single "Chained to the Rhythm".

Lest auch: "Chained to the Rhythm": Katy Perry kündigt neue Single und Auftritt bei den Grammys an

Die Sängerin Katy Perry kündigte am Dienstag (07.02.) eine neue Single an und einen Auftritt bei den Grammys an!

Die Verleihung im Live-Blog:

comments powered by Disqus