Radio Hamburg

Einstige Feinde

Arbeiten Katy Perry und Taylor Swift an gemeinsamem Song?

Katy Perry, Taylor Swift

Gibts bald einen gemeinsamen Song von Katy Perry und Taylor Swift?

Jahrelang haben Katy Perry und Taylor Swift ihren Streit öffentlich ausgetragen. Nun sollen sie zusammen an neuer Musik arbeiten. 

Ein Song von Katy Perry und Taylor Swift? Vor drei Jahren wäre das noch unvorstellbar gewesen. Denn zwischen den beiden Musikerinnen herrscht seit langer Zeit ein ziemlich unnötiger Streit. Und den tragen sie mit ihren Songs in der Öffentlichkeit aus - Swift mehr als Perry. Berühmt ist ihr Song "Bad Blood", in dem Swifts einstige BFF Selena Gomez Katy Perry mimt und die beiden einen Kampf austragen. Ziemlich dramatisch. Aber so ist sie halt, die Swift. Doch nun soll der Streit beigelegt worden sein. Die einstigen Feindinnen sind nun Freundinnen, die sich gegenseitig Herzchen hin und her schicken und Kekse zusammen backen. Ziemlich gute PR für einen möglichen gemeinsamen Song der beiden. 

Wenn aus Feindschaft Freundschaft wird...

Wie könnte eine Kollaboration zwischen Perry und Swift aussehen? Die beiden Sängerinnen sind bekannt für ihre bunten Videos, die einen denken lassen, man sei bekifft. Wird uns also der ultimative Friede-Freude-Eierkuchen-Song erwarten? Die Anzeichen dafür bestehen bereits. Perry war bei Swift bereits Zuhause. Gemeinsam haben sie Plätzchen gebacken. Das verbindet wie nichts anderes. Werden sie gut? Verbrennen sie? Sind sie zu labberig? Ein Auf und Ab der Gefühle. Und dann wurde die fertige Plätzchen-Palette auch noch mit "Peace at last" betitelt. Endlich Frieden. Halleluja!

Perry und Swift im gleichen Studio

Doch auch wenn die Plätzchen der schärfste Hinweis auf eine dicke Freundschaft und gemeinsame Kollaboration sind: Katy Perry wurde im Studio von Max Martin gesichtet, der wiederum mit Swift schon öfter zusammengearbeitet hat. Für die, die es nicht wissen: Max Martin ist ein Musikproduzent, der bereits für Britney Spears, die Backstreet Boys, *NSYNC, Pink, Celine Dion und eben auch für Swift und Perry produziert hat.