Radio Hamburg

Hier gibt’s die Videos

Lady Gaga crasht Jazz-Show

Los Angeles, 19.03.2019
Lady Gaga, Shutterstock

Lady Gaga hat eine Jazz-Show von Fred Durst in LA gecrasht. 

Lady Gaga hat eine von Fred Durst (Limp Bizkit) organisierte Jazz-Show in LA mit Frank Sinatra Nummern gecrasht.

Die Nu-Metal-Band Limp Bizkit ist nicht gerade von seichte Töne bekannt. Da verwundert es doch etwas, dass deren Frontman Fred Durst einen wöchentlichen Jazz-Abend im Black Rabbit Rose in Los Angeles organisiert. So auch am vergangenen Donnerstag, wo dann plötzlich Lady Gaga für einen Überraschungsauftritt auf der Bühne stand.  

„Ich bin hier, um die Party zu ruinieren“

Der Mega-Star, der vor kurzem noch einen Oscar gewonnen hatte, begrüßte die Zuschauer mit den Worten „Ich bin hier, um die Party zu ruinieren. Es tut mir so leid“ und performte anschließend einige Nummern von Frank Sinatra.

Lady Gaga startete mit „Call Me Irresponsible“ und sagte: „Mein ganzes Leben wurde ich unverantwortlich genannt. Es macht mich nicht so verrückt, weil es irgendwie wahr ist … und ich höre gerne die Wahrheit.“

Publikum hält sich zurück

Danach performte sie Sinatras Hit „Fly Me to the Moon“ und sagte: „Ihr kennt diesen Song. Wenn ihr also mitsingen möchtet, bin ich nicht beleidigt.“ Wie im Video zu sehen ist, halten sich die Zuschauer aber eher zurück und überlassen der 32-Jährigen die Show.