Radio Hamburg

Der Umwelt zuliebe

Coldplay verzichten auf "Everyday Life"-Tour

Coldplay Pressebild 2016 Warner

Coldplay haben ihr Album "Everyday Life" veröffentlicht. Fans haben sich schon auf eine Tour gefreut. Diese wird es allerdings nicht geben - dem Klima zuliebe. 

Soeben ist das neue Album von Coldplay erschienen - doch die Tour dazu fällt flach. Konzerte soll es erst wieder geben, wenn diese nachhaltiger geworden sind.

Ihr Album "Everyday Life" ist seit Freitag (22.11.) auf dem Markt. Doch Coldplay plant zum Schutz der Umwelt vorerst keine Tour mit ihrem neuen Werk. 

Tour-Aus für Coldplay 

"Wir gehen mit diesem Album nicht auf Tour", so waren deutlich die Worte von Coldplay-Frontmann Chris Martin zu den "BBC News". Die Band will in den nächsten Jahren herausfinden, wie man die Tour nachhaltiger gestalten kann. Chris Martin sagte weiter, dass die zukünftigen Touren von Coldplay nicht nur keinen negativen, sondern idealerweise sogar "einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben werden". Die Tournee solle die bestmögliche und klimafreundlichste Version einer Tour werden. Eine große Hürde seien dabei allerdings die notwendigen Flüge. Jedoch wird es an anderen Stellen nachhaltiger: "Unser Traum ist eine Show ohne Einwegplastik, die größtenteils mit Solarenergie funktioniert."

Everyday Life 

Das neue Album ist spiegelt laut der Band ihre Gefühlslage gegenüber dem Klima und der Umwelt wider. Vorerst wird "Everyday Life" nur einmal live in Europa zu hören sein und zwar bei einem Konzert im Londoner Natural History Museum am 25. November. Alle Erlöse gehen dabei an eine Umweltschutzorganisation. Es ist zwar schade, dass wir Coldplay erstmal nicht live erleben können, aber unsere Zukunft liegt nun mal in der Umwelt. 

Hört mehr von der Band in unserem Musikprogramm im Live-Stream!