Radio Hamburg

Neuveröffentlichung von "Artpop"

Lady Gaga: Album ohne R.Kelly veröffentlicht

Lady Gaga

Lady Gaga auf einem Event. 

Lady Gaga veröffentlicht ihr altes Album "Artpop" ohne ihren Song mit R.Kelly neu und entschuldigt sich bei ihren Fans. 

Pop-Ikone Lady Gaga hat auf ihrem 2013 erschienenen Album "Artpop" bei ihrem Song "Do What U Want (With My Body)" mit dem Künstler R. Kelly zusammengearbeitet. Jetzt veröffentlicht sie ihr Album erstmals auf Vinyl ohne R. Kellys Song und entschuldigt sich für das Feature. 

Lady Gagas Zusammenarbeit mit R.Kelly

Lady Gaga singt in ihrem Song "Do What U Want (With My Body)" über ihre sexuelle Unterwerfung und die Emanzipation ihres Körpers. In einem Tweet erklärt sie ihre Beweggründe. Sie sagt, dass sie selbst Opfer sexueller Gewalt wurde und den Song in einer dunklen Zeit ihres Lebens geschrieben hat und zu 100% hinter R. Kellys Opfern steht und ihnen glaubt. Gaga fordert andere Opfer auf, sich Hilfe zu suchen und so offen und ehrlich wie möglich über die eigenen Erlebnisse zu sprechen. Aus diesen Gründen hat sie den Song von sämtlichen Streamingdiensten entfernen lassen und wird auch nie wieder mit R.Kelly zusammenarbeiten. 

 

Lady Gagas Album wird neu veröffentlicht

Gaga veröffentlicht ihr Album "Artpop" auf Vinyl ohne den Song neu. Das Lied ist Teil ihres Albums "Artpop", dass am 11. November 2013 erschien und Features mit Zedd, Madeon und DJ White Shadow enthält. Das Album war in Deutschland auf Platz 3 der Charts.

R. Kellys Dokumentation und Verhaftung

Der US-amerikanische Sänger, Schauspieler und Rapper R. Kelly hat unter anderem mit Michael Jackson, Justin Bieber und Britney Spears zusammen gearbeitet. Erste Vorwürfe gegen ihn gab es bereits 1994, die allerdings nie zu einer gerichtlichen Verurteilung geführt haben. 2019 erschien die US-Dokumentation "Surviving R. Kelly", die sich mit Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs gegen den Rapper befasst. Die amerikanische Staatsanwaltschaft leitete ein Verfahren für u.a. sexuelle Ausbeutung, Verführung minderjähriger Personen und Kinderpornographie gegen ihn ein. Mittlerweile wurde er festgenommen und beteuert wie zuvor seine Unschuld.