Radio Hamburg

Hass im Netz

So geht Billie Eilish mit ihren Hatern um

Billie Eilish

Billie Eilish ist das Ausnahmetalent unserer Zeit. Im Januar 2020 hat sie alle vier Hauptkategorien bei den Grammys gewonnen.

Billie Eilish möchte von Hatern im Internet nichts mehr wissen. Welchen drastischen Schritt sie nun geht, lest ihr hier. 

Hass im Netz, keine schöne Sache. Und gerade große Stars werden immer häufiger Opfer dieser Attacken. Missgünstig wird dann von den Menschen kommentiert, was das Zeug hält: Wow, dein Lippenstift passt aber überhaupt nicht zu deinem Aussehen! Oder: Hast du fünf Kilo zugenommen? Du solltest abnehmen. Alles Kommentare, die verletzend sind. Und auch die erfolgreiche Billie Eilish bleibt nicht von gemeinen Worten im Netz verschont.

Der Erfolg bringt den Hass unter die Menschen

In der „BBC Breakfast“-Show gestand die 18-Jährige nun, dass sie sich all die negativen Meinungen von Hatern doch ziemlich zu Herzen genommen zu habe. Somit haben diese indirekt begonnen, ihr Leben zu ruinieren. Als logische Konsequenz hat sie nun damit aufgehört, die kompletten Kommentare zu lesen. Das Ausnahmetalent erklärt: „Je mehr coole Dinge man machen kann, desto mehr Leute hassen einen.“

Fans leiden unter neuer Regelung

Auch ihr Erfolg trägt dazu bei, dass es Billie schlimmer geht als jemals zuvor. Zahlreiche Grammy-Preise und auch der Oscar-Titelsong verstärken ihre Position, die sie momentan in den Medien einnimmt: Sie ist ein Ausnahmetalent. Besonders tragisch ist jedoch, dass Billie ihren Fans gerne antworten würde, um ihnen nicht nur näher zu sein, sondern auch Support zurückzugeben. Die Hater haben das Schöne an Social Media, nämlich die Nahbarkeit und den Kontakt für waschechte Fans kaputt gemacht. Billie sagt: "Das Internet ruiniert mein Leben, deshalb habe ich es ausgeschaltet."

Ihr bekommt von Billie Eilish nicht genug? Mehr von ihr hört ihr auch bei uns im Stream.