Radio Hamburg

Alle Regeln

Was gehört alles zur Corona-Knigge?

Begrüßung, Corona

Eine Umarmung oder ein Handschlag gehören aufgrund des Virus nicht mehr zum guten Benehmen dazu. Das müsst ihr bei der Corona-Knigge beachten!

Umarmung, Handschlag, Küsschen links und rechts - Das waren alles Dinge die für uns zum Alltag gehörten. Bis jetzt! Seit der Corona-Pandemie sieht die Knigge nämlich ganz anders aus. Anstatt dessen gibt es eine Berührung mit dem Ellenbogen. Wir haben die Corona-Knigge für euch!

Die Corona-Knigge

Bargeldlos zahlen 

Zur Corona-Knigge gehört auch, wenn möglich, nicht mit Bargeld zu bezahlen. Über Scheine und vor allem Münzen übertragen sich Bakterien nämlich super schnell. Habt deshalb immer eure EC- oder Kreditkarte parat.





Bleibt Zuhause

Im Moment ist es besonders ungern gesehen, wenn man den Appell, Zuhause zu bleiben, ignoriert und sich trotz allem mit Freundesgruppen trifft oder feiert. Da sich das Virus exponentiell immer mehr verbreitet, ist es wichtig, dass jetzt jeder nur für das Nötigste vor die Tür geht. Dann bleibt uns in Deutschland möglicherweise auch die Ausgangssperre bewahrt.





Haltet Abstand 

Natürlich ist die erste Regel in der Coronakrise immer Zuhause zu bleiben und so wenig unter Leute zu gehen wie nötig. Solltet ihr aber doch mal zum Einkaufen oder Kaffee holen rausgehen, haltet unbedingt 1 1/2 Meter Abstand zu euren Mitmenschen.





Gründlich Händewaschen 

Priorität 1 ist natürlich: Gründlich die Hände waschen. Laut Experten sind aber erst nach 20 Sekunden Händewaschen alle Viren abgetötet, deshalb nehmt euch die Zeit.





Keine Hamsterkäufe

Hamsterkäufe sind ebenfalls nicht angebracht, denn es ist genug für jeden da. Deshalb sind fünf Packungen Klopapier nicht nötig und auch die zehnte Packung Nudeln nicht. Kauft in Maßen ein, damit die Supermärkte nicht wie leergefegt sind.





Nicht in die Hand husten

Husten ist aktuell sowieso nicht gerne gesehen, wenn man sich die Blicke seiner Mitmenschen danach anguckt. In die Hand zu husten ist aber ein absolutes No-Go. Benutzt dafür lieber die Armbeuge oder einfach ein Papiertaschentuch.





Ellbogenhaube anstatt Handschlag 

Was früher zum guten Benehmen dazugehörte ist aktuell absolut tabu: Ein Handschlag. Anstatt dessen gibt es jetzt die Ellbogenhaube als Begrüßungsmethode. Dafür berührt der eine Ellbogen den anderen.