Radio Hamburg

"Behelfs-Maske"

Aus T-Shirts und Co.: Atemschutzmaske selber nähen

Atemschutzmaske

Unter dem Hashtag #maskeauf rufen verschiedene Stars dazu auf, eine Atemschutzmaske aufzusetzen.

Atemschutzmasken sind schwer zu bekommen. Dabei könnt ihr euch ganz einfach eine eigene Baumwoll-Maske nähen.

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen steigt nicht nur in anderen Ländern der Welt, sondern auch in Deutschland. Kein Wunder, dass viele Menschen zusätzlich zum Händewaschen auch einen Mundschutz tragen. Und auch Promis werben für das Tragen eines Mundschutzes unter dem Hashtag #maskeauf.

Diese Promis werben für das Tragen von Atemschutzmasken

Allerdings sind Atemschutzmasken in den Geschäften schon lange ausverkauft. Online werden sie für horrende Summen angeboten – Beträge, die ein Normalsterblicher kaum zahlen kann. Vor allem auch deutsche Promis versuchen dem Thema nun Aufmerksamkeit zu schenken. Denn Christian Drosten, der meistgefragte Experte in der Coronavirus-Krise, sagte selbst, dass man durch das kollektive Tragen der Masken ein Infektionsrisiko verringern könne. So präsentiert sich Lena Meyer-Landrut mit Maske, YouTuber Rezo, Jan Boehmermann oder Joko Winterscheidt.

Masken aus Baumwollstoffen nähen

Damit medizinische Masken auch wirklich dortbleiben, wo sie gebraucht werden, kann man für den privaten Gebrauch ganz einfach selbst seine Masken nähen. Hierzu kann man Stoffe aus dem eigenen Haushalt verwenden. Kissenbezüge, T-Shirts und Küchenhandtücher eignen sich dazu. Der eigenen Kreativität sind dort keine Grenzen gesetzt.

Universität Hong Kong - Shenzhen Hospital zeigt wie es geht

Da auch in Hongkong die Gesichtsmasken knapp sind, entwickelte die Universität Hong Kong – Shenzhen Hospital einfach selbst welche. Die Anleitung gibt es in einem Video zu sehen. Das Gute? Die Masken erreichen 90 Prozent der Filterfunktion, die OP-Masken besitzen.

Der Behelfs-Mund-Nasen-Schutz

Aber auch auf YouTube zeigen einige Näh-Begeisterte, wie man sich einen einfachen Behelfs-Mund-Nasen-Schutz näht. Wichtig anzumerken ist, dass diese selbstgenähten Masken nicht vor einer Infektion schützen. Die Verbreitung durch Tröpfchen durch den Träger wird allerdings durch das Tragen dieser Masken minimiert. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es auch hier.

Eine Alternative zur Baumwollmaske ist der Atemschutz aus einem Kaffeefilter. Wie ihr eine solche Maske baut, erfahrt ihr hier. Auch die Instagrammerin @ilsewing_c näht gegen eine Spende für Stoff einen Mundschutz für euch. Infos dazu findet ihr in ihren Instagram Highlights. Alle weiteren Informationen und Updates zum Coronavirus erhaltet ihr bei uns im Stream.