Radio Hamburg

Großveranstaltungen bis Ende August verboten

Was ist eigentliche eine Großveranstaltung?

Großveranstaltung, Zuschauer, Konzert, Shutterstock

Was ist die Definition von Großveranstaltungen?

Seit Mittwochabend (15. April) ist klar, dass alle Großveranstaltungen bis Ende August deutschlandweit verboten. Aber welche Events fallen eigentlich unter eine Großveranstaltung?  

Konzerte, der Kinobesuch, Festivals, Fußballspiele... Am Mittwochabend (15. April) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel bekannt gegeben, dass alle Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 deutschlandweit verboten sind - vorerst. Seitdem fragen sich viele Musik- und Sportfans, was denn eigentlich eine Großveranstaltung ist. Fällt beispielsweise das Kreisligaspiel auf dem Sportplatz auch in diese Kategorie?

Ab wann ist eine Veranstaltung eine Großveranstaltung?

Dazu gibt es leider noch keine genaue Definition, denn die Größe einer Großveranstaltung wird von den Bundesländern selber festgelegt. Zwar gibt es unter den Bundesländern einen Orientierungsrahmen, eine genaue Festlegung gibt es für Hamburg aber noch nicht. Das Ministerium für Inneres und Kommunales in Nordrhein-Westfalen schreibt beispielsweise, dass ein Event als Großveranstaltung definiert wird, wenn mindestens 100.000 Besucher erwartet werden, mehr als 5.000 Besucher gleichzeitig auf einem Gelände sind oder ein besonders erhöhtes Gefährdungspotenzial vorläge.

Besondere Anforderungen bei Großveranstaltungen

Fällt eine geplante Veranstaltung unter den Begriff Großveranstaltung, gelten für den Veranstalter besondere Anforderungen. So müssen bei der Planung mehr Partner eingebunden werden und für relevante Abläufe entsprechende Konzepte erstellt werden.