Radio Hamburg

Brexit

UK: Alles was ihr über das Reisen wissen müsst!

British Airways Fluglinie GB

Kurz nach Großbritannien und zurück? Auf das müsst ihr nach dem Brexit achten. 

Am 31. Januar 2020 ist es soweit: Der Brexit steht an. Was das für Reisende bedeutet, erfahrt ihr hier. 

Einmal kurz für ein Wochenende nach London? Diesen fixen Urlaubsgedanken hegen viele Deutsche. Es ist natürlich auch reizend! Immerhin fliegt man nur etwas über eine Stunde in das Territorium der Royals. Aber bleibt dieser Prozess auch weiterhin so unkompliziert? Was genau erwartet die Reisenden mit dem EU-Austritt der Briten?

Was gilt es bei der Einreise zu beachten?

Großbritannien war zwar EU-Mitglied, hat das Schengen Abkommen allerdings nie unterzeichnet. So waren Kontrollen an der Grenze bereits auch bisher gang und gebe an den Außengrenzen Großbritanniens.

Reisen mit Personalausweis?

Als EU-Mitgliedsstaat wurde für die Reise bisher allerdings nur ein Personalausweis benötigt. Dieser wird auch nach dem 31. Januar 2020 bis zum Ende dieses Jahres gültig sein. In der Zwischenzeit wird ein Abkommen ausgehandelt, welches im nächsten Jahr das Reisen erschweren könnte. Dann reicht eventuell nicht mehr der Personalausweis, sondern Reisepass und Visum müssen vorgelegt werden.

Reise mit dem Flugzeug: Gibt es etwas zu beachten?

Wer mit dem Flugzeug reist, hat bis zum Ende dieses Jahres nichts zu befürchten. Die Flugpläne der Fluggesellschaften sind bereits für dieses Jahr geplant worden, weshalb Änderungen finanzieller Art nicht zu erwarten sind. Auch die Fluggastrechte im Falle von Flugverspätungen, Annullierungen oder Überbuchung sind weiterhin gültig. Geregelt ist dies noch für dieses Jahr durch die EU-Fluggastrechte-Verordnung 261/2004.

Kosten: So teuer wird der Urlaub

Natürlich hängt es davon ab, wie viel Geld man für die Anreise und die Unterkunft zahlt. Aber die Nebenkosten betreffend sollte der Reisende ziemlich günstig davonkommen. Immerhin hat das Britische Pfund an Wert verloren.

Krank im Urlaub? Alles zur Krankenversicherung

Bis zum Ende des Jahres wird auch die Europäische Krankenversicherungskarte weiterhin akzeptiert. Auf der Rückseite der eCard ist diese Krankenversicherung verzeichnet. EU-Bürger können sich so auf die gleichen Leistungen wie Bürger des Reiselandes verlassen. Wie es mit der Krankenversicherung nach Ablauf des Jahres weitergeht, ist noch Thema der Verhandlungen.

Das Reisen mit Tieren

Auch Haustiere können in diesem Jahr noch mit nach Großbritannien reisen. Bis der Ausstieg geregelt ist, behält der EU-Heimtierausweis nämlich seine Gültigkeit. Auch muss darauf geachtet werden, dass das Tier über einen Mikrochip und alle wichtigen und gültigen Impfungen verfügt.

Alle weiteren Infos zum Thema Brexit hört ihr auch bei uns im Programm.