Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ein Vorwurf jagt den nächsten

Katjes schlägt sich mit Rassismus-Vorwürfen rum

Hamburg, 01.02.2018

Erst war es H&M, dann Staples und jetzt auch noch der Süßwaren-Hersteller Katjes. Wie viele Spots werden demnächst auch kritisiert?

Hat sich Katjes mit ihrer neuen Werbeaktion einen eigenen Strick gewickelt, oder übertreiben die Menschen mal wieder? Mit ihrem neuen Spot zu "Jes! Alles Veggie!" kommt ein großer Shitstorm auf den Süßwaren-Hersteller zu. Nachdem sich bereits H&M und Staples mit Rassismus-Vorwürfen herumschlagen mussten, trifft es nun auch einen Lebensmittelhersteller. 

Übertriebene Anschuldigungen?

Eine Muslima wirbt für vegetarische Gelatine. Ein Skandal für die Social Media User, ein ganz normaler Werbespot für Katjes. Denn ausgeschlossen werden soll niemand, egal welcher Herkunft. Einige User sehen den Werbespot allerdings als rassistisch: "Es ist beschämend, was Sie sich herausnehmen als Unternehmen! Es geht hier nicht darum, dass die Süßigkeiten frei von Gelatine sind, es geht hier um den Werbespot an sich! Frauen auf der ganzen Welt kämpfen um ihr Grundrecht und sterben sogar dafür und Sie machen das mit einem einzigen Werbespot zunichte. Sie zeigen nämlich mit dieser Werbung absolut keinen Respekt vor dem Kampf der Frauen für ihre Rechte!"

Anderen wiederum gefällt der Spot: "Danke Katjes für die tolle Werbung! Sehr gut gemacht! Ich hatte diese Gummibärchen sowieso immer gekauft, jetzt greife ich noch mehr zu. Weiter so!" Auch das Unternehmen hat sich mittlerweile gemeldet und reagierte wie folgt auf die Anschuldigungen:

"Liebe Community, 
wir haben die Reaktionen auf unsere Kampagne Jes! Alles Veggie! in den letzten Tagen mit großem Interesse verfolgt. Es gab viel positives Feedback, aber auch kritische Stimmen rund um die Spots der Kampagne. Wir sind offen für jeden konstruktiven Meinungsaustausch. Wir weisen zugleich nachdrücklich darauf hin, dass wir bei Katjes weder beleidigende Inhalte, Hass-Kommentare noch Beiträge mit einem fremdenfeindlichen Hintergrund tolerieren. Wir behalten uns vor, diese umgehend zu entfernen. 
Mit der neuen Kampagne wollen wir insbesondere junge Frauen ansprechen, die Spaß am Leben haben und sich dabei bewusst ernähren. Dazu zählen auch junge Muslimas, bei denen der Verzicht auf tierische Gelatine eine bedeutende Rolle spielt. Mit Katjes geht Naschen ganz einfach rein vegetarisch. 
Wir haben uns bewusst für drei sehr unterschiedliche starke Frauen entschieden, die als Kampagnengesichter stellvertretend für die Vielfältigkeit unserer Zielgruppe stehen und aus unserer Sicht perfekt zur Marke passen.
Viele Grüße!"