Radio Hamburg

"Das Ding des Jahres"

Ehepaar entwickelt Folie ohne Plastik

Das Ding des Jahres, Nachhälter

Die Jury von "Das Ding des Jahres" hat das Produkt von Ehepaar Kleber für gut befunden. 

Was für eine Sensation. Ein Ehepaar hat bei "Das Ding des Jahres" eine Folie festgestellt, die komplett ohne Plastik funktioniert. 

Plastik regiert die Welt. Leider. Auch wenn der Gebrauch von Plastik sich in den vergangenen Jahren bereits minimiert hat, an ein komplettes Verschwinden ist bisher noch nicht zu denken. Doch ein Ehepaar hat in der Show "Das Ding des Jahres" eine Folie vorgestellt, die nicht aus Plastik hergestellt wird. Daher kann sie ganz einfach im Bio-Müll entsorgt werden. Wie das funktioniert?

Folie ohne Plastik 

Die genaue Technik, wie sie diese spezielle Folie hergestellt haben, verraten Christoph Kleber und Edna Kleber-Belizário dem Publikum und der Jury natürlich nicht. Jedoch erzählen sie, dass ihr "Nachhälter" aus Holzresten hergestellt wird und somit quasi perfekt für den Kompost ist nach der Benutzung. Ziel des Ehepaares ist es, dass die Folie langfristig auch in Supermärkten eingesetzt werden können. Hans-Jürgen Moog ist Chefeinkäufer bei REWE und sitzt mit in der Jury. Er sagt über das Produkt: "Aus einem Abfallprodukt von Holz so eine tolle Verpackung zu machen, finde ich gigantisch! Wenn man das für alle öffnet und jeder kann die Verpackung nutzen, dann steht euch die Zukunft offen."

Mit dieser Erfindung stehen Edna und Christoph im Finale. 

Aktuelle Nachrichten hört ihr immer in unserem News-Podcast