Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Internet-Phänomen

Gehörst du zu den wenigen, die dieses GIF hören können?

Hamburg, 05.12.2017
Hüpfender Strommast

Normalerweise erzeugen GIFs keine Geräusche, da sie im Gegensatz zu Videos nur aus Einzelbildern bestehen. 

Manchmal spielt uns unser Gehirn einen Streich und lässt uns Dinge hören, die eigentlich keinen Laut von sich geben. Wie dieses GIF.

Anders als beispielsweise das weit verbreitete JPEG hat man mit dem Bilddateiformat GIF die Möglichkeit, einzelne Bilder aneinander zu reihen und somit eine kurze Animation herzustellen. Über Jahre hinweg haben sich die beliebten GIFs zu einem Internet-Phänomen gewandelt und werden mittlerweile sekündlich nicht mehr nur in Foren sondern auch bei Facebook und Twitter geposted.

noisy GIFs

Um die Datengröße möglichst niedrig zu halten, enthalten GIFs im Gegensatz zu digitalen Videos keine Tonspuren und sind somit ein stilles Medium. Dennoch sind einige User auf ein Kuriosum gestoßen, das bei einigen GIFs auftreten kann. Dabei geht es darum, dass einige Menschen Aktionen innerhalb der Animationen hören können. Das glauben sie zumindest, denn an dieser Stelle spielt uns das Gehirn einen Streich. Das hängt mit unserer Umgebung zusammen und wie wir sie wahrnehmen. Fällt zum Beispiel ein Glas auf den Boden, erwarten wir, dass es im nächsten Moment scheppert.

GIF

Hüpfender Strommast

Besonders auffällig wird das Phänomen bei dem springendem Strommast von imgur-Nutzer Happy Toast . Durch die ruckelnde Kamera entsteht im Kopf der Effekt, es würde tatsächlich ein Beben entstehen. Das geschieht allerdings laut The Verge nur bei bis zu 20% der Menschen.