Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

8 Stunden lang

Dreijähriger brüllt Flieger in die USA zusammen

New York, 16.02.2018
Dreijähriger brüllt Flieger in die USA zusammen

Der Dreijährige tobte auf dem 8-stündigen Flug nach Newark in den USA nicht nur auf den Sitzen herum, sondern schrie dazu stundenlang.

Ein Kleinkind schreit stundenlang einen Langstreckenflieger zusammen. Ein genervter Passagier filmt das Ganze und sorgt für heftige Diskussionen über das Verhalten der Eltern.

Kindergeschrei im Flieger - bei dem einen oder anderen Reisenden kann da schon einmal die Ader auf der Stirn ein wenig schneller pochen. Meistens beruhigen sich die Kids und Säuglinge früher oder später wieder, nicht so aber auf einem Lufthansa-Langstreckenflug von Deutschland nach Newark im US-Bundesstaat New Jersey im August 2017. Ein Dreijähriger brüllte stundenlang die Kabine und Hunderte genervte Reisende zusammen, während die Eltern recht hilflos agierten. Ein Passagier filmte die Szenerie und sorgt damit nun für Diskussionen, ob das Verhalten der Eltern so in Ordnung war.

"Dämonische Kind" im Lufthansa-Flieger

Bereits zum Start des YouTube Video von Passagier Shane Townley hüpft der Junge wild auf den Sitzen herum. Dabei ist der Passagierjet zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal gestartet. Dazu kreischt der Junge, was das Zeug hält, während die Mutter recht teilnahmslos neben dem Kind zu sitzen scheint. Townley filmt das Geschehen den gesamten achtstündigen Flug über mit seinem Handy und dokumentiert so die strapaziöse und vor allem lautstarke Reise der Lufthansa-Maschine mit dem nach seiner Aussage "dämonischen Kind".

Mutter versucht Schreihals mit Wlan zu beruhigen

Auch die Bitte der Mutter nach Wlan, um das iPad zum Laufen zu bringen, fruchten wenig. Selbst nach dem Start des Jets brüllt, kreischt und tobt der Junge durch die Maschine und scheint vollkommen außer Kontrolle geraten zu sein. Viel scheint die Mutter darüber hinaus nicht zu unternehmen, um ihr Kind zu beruhigen. Lediglich ein "Beruhig dich, Liebling", ist auf dem Video zu hören, was den Dreijährigen aber herzlich wenig zu interessieren scheint. Geht es nach dem Video, scheint das Kleinkind nämlich tatsächlich den gesamten Flug in die USA zu schreien als gäbe es kein Morgen mehr. Selbst beim Ausstieg aus der Maschine ist im Hintergrund das Kreischen zu hören, sodass die Passagiere erst im Terminal etwas Ruhe bekommen.

comments powered by Disqus