Radio Hamburg

Nach Thomas Cook-Pleite

Alle wichtigen Infos für Reisende

Thomas Cook Pleite Radio Hamburg

Nach der Thomas Cook Pleite müssen sich viele Reisende auf Flug- und Reiseausfälle gefasst machen. 

Von der Thomas Cook Pleite sind Hunderttausende Urlauber betroffen. Welche Reisen sind gecancelt und welche Flüge finden trotz allem statt?

Thomas Cook ist einer der wichtigsten Reiseveranstalter wenn es darum geht im Mittelmeerraum zu reisen. Dieser hat aber soeben Insolvenz angemeldet. Das bedeutet, dass Europas zweitgrößter Reiseveranstalter seinen Betrieb mit sofortiger Wirkung einstellt. Deshalb müssen nun viele Urlauber ihren Urlaub abbrechen - oder können ihn gar nicht erst antreten. Was das für euch als deutscher Urlauber bedeutet, haben wir für euch zusammengefasst: 

Wer ist alles betroffen?

Rund 600.000 Touristen sind von der Pleite betroffen und können ihre Reise mit Thomas Cook nicht mehr antreten. Nach Angaben des Unternehmens sind im Moment (23.09.) 140.000 Touristen mit dem Reiseveranstalter im Urlaub. Bereits für Abreisen am 23. und 24. September sind 21.000 Gäste gebucht. 

Was tun, wenn man mit Thomas Cook im Urlaub ist? 

Bei deutschen Pauschalreisen tritt im Fall einer Insolvenz die Insolvenzversicherung in Kraft. Allerdings gibt es eine Grenze von 110 Millionen Euro, die ein Versicherer bereithält. Es wird daran gezweifelt, dass diese Summe für solch ein großes Unternehmen wie Thomas Cook ausreicht. Deshalb sollten Urlauber, dir derzeit betroffen sind, zunächst Rat vom Reiseleiter vor Ort in Betracht ziehen. Thomas Cook selbst rät von Anrufen in den Call Centern ab und versichert stattdessen, dass sich von alleine mit Betroffenen in Verbindung gesetzt wird. Die Rückreise von Urlaubern sei außerdem abgesichert. 

Was passiert, wenn ich in Kürze eine Thomas-Cook-Reise antrete?

Auf der Website von Thomas Cook heißt es, dass Reisen mit dem Abreisedatum 23. und 24. September nicht gewährleistet werden können. Für Reisen ab dem 25. September gibt es noch keine weiteren Informationen.  Auf der englischsprachigen Website von Thomas Cook steht allerdings, dass alle Reisen und Flüge von Thomas Cook samt Tochterunternehmen abgesagt seien. Ebenfalls die Reisebüros seien geschlossen. Sobald die Thomas-Cook-Gesellschaften einen Insolvenzantrag stellen, was bis jetzt noch nicht geschehen ist, gilt es sich auf jeden Fall mit dem Absicherer der Reise in Verbindung zu setzten. Im Sicherungsschein des Reiseanbieters findet ihr in der Regel die Kontaktinformationen dafür.

Welche Reiseveranstalter gehören zu Thomas Cook? 

Zu den deutschen Veranstaltertöchtern gehören: Last Minute, Öger Tours, Air Marin und Thomas Cook Signature. Nach eigenen Angaben haben auch diese den Verkauf von Reisen komplett eingestellt. 

Was passiert, wenn ich Flüge mit Tocherunternehmen Condor gebucht habe?

Gute Nachrichten für alle Condor-Reisende: Kurz nach Insolvenz-Bekanntgebung hieß es vom Flugbetrieb: "Condor-Flüge werden weiterhin durchgeführt." Es gibt aber auch einen Haken: Aus rechtlichen Gründen werden die Condor-Flüge, die über Thomas Cook bebucht wurden, nicht mehr stattfinden. 

Alle wichtigen Nachrichten gibt's zuerst bei uns im Live-Stream!