Radio Hamburg

An Flensburger Schule

Polizei verhindert möglichen Amoklauf

Flensburg, 03.04.2019
Symbolbild Polizei

Die Polizei in Flensburg hat an einer Schule einen möglichen Amoklauf verhindert.

Nach einer konkreten Gewalt-Drohung ist ein 17-Jähriger an einer Flensburger Schule festgenommen worden, der mehrere Messer bei sich hatte.

Nach einer konkreten Drohung mit Gewalt ist ein 17-Jähriger an einer Flensburger Schule festgenommen worden. Er habe mehrere Messer bei sich gehabt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Ermittler waren demnach über einen Chat informiert worden, in dem "ein Amoklauf" angekündigt worden sei. Der Schreiber habe gedroht, an diesem Mittwoch (3. April) mehrere Menschen in der Schule töten zu wollen.

Polizei findet mehrere Messer

Bei einem Polizeieinsatz zu Schulbeginn wurden bei dem 17-jährigen Deutschen die Messer gefunden. Nach ersten Ermittlungen habe sich der Verdacht gegen den Schüler konkretisiert, teilte die Polizei weiter mit. Nach der Festnahme fand an der Berufsschule der Unterricht statt.

Weitere News im Nachrichten Podcast

Weitere Meldungen aus Hamburg, Deutschland und der Welt hört ihr jederzeit in unserem Nachrichten Podcast. Einmal abonnieren und zum Beispiel auf dem Smartphone immer up to date sein.

 

(dpa / ste)