Radio Hamburg

Die besten Ziele

Reisen im Geiste der Musik

Musik, Musiker, Live-Musik, Live-Session

Die Welt hat so einiges an Musikgeschichte zu bieten. Wir stellen euch die besten Musik-Reiseziele vor. 

Mit der Begeisterung für gute Musik wächst bei vielen Menschen auch der Wunsch, besondere Ziele dieser Kategorie ins Auge zu fassen. Auf der ganzen Welt mangelt es nicht an besonderen Orten, an denen ein Blick auf die Wurzeln der Musik möglich ist. Wir werfen einen Blick auf besondere Reiseziele, die in den kommenden Monaten auch in den eigenen Planungen eine Rolle spielen können.

Die Wiege in Memphis

Wieso klingt die Musik, die wir tagtäglich hören, genauso, wie wir sie heute erleben? Ein entscheidender Wendepunkt des 20. Jahrhunderts liegt in Memphis. Zahlreiche namhafte Studios waren dafür verantwortlich, dass sich der zunächst allein den afroamerikanischen Anteilen der Bevölkerung vorbehaltene Blues weiterentwickeln konnte. Bis heute sind die Musiktouristen für die Stadt im Süden eine wichtige Einnahmequelle. Zahlreiche Ausstellungen verweisen auf die wichtigen Wurzeln der Musik und Live-Auftritte verleihen dem Aufenthalt eine ganz besondere Note.
Doch nicht nur aus diesem Grund rückt Memphis für Musikfreunde als Reiseziel in den Vordergrund. Darüber hinaus ist es möglich, einen sehr authentischen Blick in die Lebenswelt vor Ort zu werfen. Die gesamte Region ist wenig touristisch geprägt und bietet aus diesem Grund Einblicke, wie sie in den großen Metropolen der Vereinigten Staaten nicht mehr gesammelt werden können. Immer wieder stehen auch attraktiven Offerten zur Verfügung, die für eine günstige Anreise samt Unterkunft sorgen. Wichtige Tipps und weitere Angebote finden Sie zum Beispiel unter www.reise-preise.de.

Ab nach Cleveland

Cleveland zählt zu den größten Städten des US-Bundesstaats Ohio und verfügt über eine ganz besondere Beziehung zur Geschichte der Musik. Für die wichtigsten Akteure im Umfeld des Rock ’n’ Roll bietet sich die Möglichkeit, in die begehrte Hall of Fame aufgenommen zu werden. Bereits seit den 1980er Jahren handelt es sich um ein Schauspiel, welches von vielen Anhängern gebannt verfolgt wird. Entscheidend für die Aufnahme ist nicht zuletzt der eigene Einfluss auf die Weiterentwicklung der Musik. In verschiedenen Kategorien ist es seither möglich, einen Blick auf die wahrhaft einflussreichen Stars zu werfen.

In ihrem Inneren ist die Rock ’n’ Roll Hall of Fame weit mehr als eine einfache Ausstellung mit vielen Informationen. Bereits die Auftritte der verschiedenen Stars machen das Gebäude zu einem Meilenstein in der Musikgeschichte. Weiterhin wurde darauf geachtet, viele persönliche Exponate der Künstler in die Ausstellung zu integrieren. Inzwischen ist es auf der Basis der riesigen Ausstellungsfläche möglich, dort einen ganzen Tag zu verbringen und die Eindrücke zu genießen.
Während dem Umfeld des Rock ’n’ Roll zunächst vor allem Größen wie Elvis Presley, Ray Charles oder Chuck Berry zugeordnet wurden, öffnete sich die Halle nach und nach auch anderen Einflüssen. Eine enge Verbindung zum Musikstil der 1950er Jahre ist deshalb nicht notwendig, um sich vom Angebot vor Ort begeistern zu lassen.

Liverpool als historischer Ausgangspunkt

Nicht immer ist ein Wechsel der Stadt notwendig, um sich den Weg bis hin zu einem besonderen Ort der Musik zu bahnen. In Liverpool traten bereits in den 1950er Jahren die jungen Beat-Bands auf, die einen neuen Sound entwickeln wollten. Vier jungen Musikern gelang dies besonders gut und sie wurden schließlich als "The Beatles" weltberühmt. Obwohl sie im Zuge ihres Erfolgs sehr schnell den Weg aus der Stadt im Nordwesten Englands suchten, ist die Gegend nach wie vor sehr stark von ihrem Einfluss geprägt.
Für echte Fans beginnt die Erkundungstour natürlich bereits bei den ehemaligen Wohnhäusern der Musiker. Diese können heute zum Teil besichtigt werden und bieten einen Einblick in die sehr einfache Lebenswirklichkeit, in der sich die Personen damals befanden. Ein großes Stück Musikgeschichte wurde im Beatles-Museum erlebbar gemacht. Von den ersten Aufnahmen im Studio bis hin zu den Welterfolgen der Band wird dort der gesamte Weg der Künstler gezeichnet.
Gerade in den warmen Sommermonaten bietet Liverpool zudem ein ansprechend maritimes Flair. Die Stadt ist sehr nahe an der Küste gelegen, wodurch es stets möglich ist, den Blick über die großen Wasser schweifen zu lassen. Ein authentisches Erleben der lokalen Kultur ist in den vielen Pubs möglich, die ihre Pforten bis spät in die Nacht geöffnet haben. Wer auch während dieses Aufenthalts nicht auf Live-Musik verzichten möchte, kann sich in den Cavern Club begeben, in dem einst die Beatles ihre ersten Auftritte hatten. Dort sind bis heute junge Künstler aktiv, die vielleicht die zarte Hoffnung hegen, eines Tages selbst so erfolgreich werden zu können und die Massen mit der eigenen Musik zu erreichen.

Ungeahnte Möglichkeiten

In der Tat war dies nur ein kleiner Ausschnitt der vielseitigen Chancen, Musik im Rahmen einer Reise erlebbar zu machen. Es ließen sich zahlreiche weitere Ziele anführen, welche die Chance bieten, einen interessanten Aufenthalt in einer ansehnlichen Stadt mit diesem Einfluss zu verbinden. Nicht nur für Fans der jeweiligen Künstler handelt es sich um eine Chance, noch tiefer in den Kosmos der Musik einzutauchen und Linien bis in die Gegenwart zu ziehen.