Radio Hamburg

Die erste Frau auf dem Mond

Mit "NASA" von Ariana Grande auf den Mond

Hamburg, 12.09.2019
ArianaGrande

Bisher kamen nur Männer in den Genuss den Mond zu bereisen. Das ändert sich jedoch bald und wird mit "NASA" von Ariana Grande beworben. 

Ariana Grande – "NASA"

Der Astronaut Neil Alden Armstrong bereiste im Jahr 1969 als erster Mensch den Mond. Neben ihm betraten auch noch andere elf Menschen den Mond – alle Männer. So landeten zum Beispiel im Februar 1971 mit der "Apollo 14" Alan Shepard und Edgar Mitchell auf dem Planeten. Nun soll es bald endlich für eine Frau soweit sein. Die US-Bundesbehörde für Raumfahrt und Flugwissenschaft „NASA“ soll für das Jahr 2024 eine Frau auf den Mond schicken wollen. Damit das auch ordentlich beworben wird, ist pure Frauenpower angesagt. So kamen die NASA-Praktikantinnen auf die Idee Ariana Grandes Song „NASA“ ein wenig abzuwandeln. Und das ist ziemlich passend. Schließlich steht Ariana Grande mit ihrer kraftvollen Stimme, ihrem Engagement und ihrer Zielstrebigkeit für das Vorbild der Frau. Wie das Image-Video der NASA-Praktikanten geworden ist, seht ihr hier:

 

Vom Mond auf den Mars

Für die erste Frau geht es auf den Mond, weil auf dem Südpol des Mondes nach Wasser gesucht werden soll. Dies wird sie nicht alleine tun, denn das Team besteht aus vier bis fünf Astronauten. Schließlich sollen sich unter dem Boden des Monds 100 bis 200 Millionen Tonnen Wasser befinden. Für zukünftige Weltraumexpeditionen ist dieses Wasser von enormer Bedeutung. Denn, um länger auf dem Mond verweilen zu können, kann das Wasser in seine Bestandteile zergliedert werden, um daraus Sauerstoff und Wasserstoff zu gewinnen. Dadurch wird nicht nur Luft zum Atmen gewonnen, sondern auch Treibstoff. Der Treibstoff käme äußerst gelegen, wenn man weiter auf den Mars zusteuert.

Mehr Frauenpower und Vielfalt hört ihr auch in unserem Livestream.