Radio Hamburg

Um 9 Uhr morgens

14-Jährige in der Mö vergewaltigt

Hamburg, 13.08.2018
Saturn, Hamburg 950x720

Schockierende Tat in einer von Hamburgs belebtesten Straßen: Am Samstagvormittag (11.08.) ist ein junges Mädchen in einem Hauseingang der Mö vergewaltigt worden.

Es scheint eigentlich zu surreal um wahr zu sein: Mitten am Tag ist eine 14-Jährige am Samstag (11.08.) in Hamburgs belebtester Einkaufsmeile, der Mönckebergstraße, vergewaltigt worden. Der Täter konnte mittlerweile verhaftet werden.

Täter verfolgt Opfer vom Hauptbahnhof

Das Mädchen sei am Samstagvormittag gegen 9 Uhr am Hauptbahnhof von einem Mann angesprochen worden, teilte die Polizei mit. Die Jugendliche sei weitergegangen, doch der Mann sei ihr dann gefolgt. In der Mönckebergstraße Höhe des Elektronikmarkts "Saturn" soll der 30 Jahre alte Afghane das Mädchen in einen Hauseingang gezogen und dort vergewaltigt haben.

Vergewaltiger stark alkoholisiert

Nach der Tat habe er die 14-Jährige weiter in die U-Bahn bis zu einer Tankstelle nahe dem U-Bahnhof Hoheluftbrücke verfolgt, wo sie in einer Tankstelle um Hilfe bat. Die Polizei konnte den Verdächtigen noch vor Ort festnehmen. Ein Atemalkoholtest ergab den Angaben zufolge einen Wert von mehr als 2,2 Promille. Der 30-Jährige sollte vor einen Haftrichter kommen.

Lest auch: Radio Hamburg Nachrichten: Die aktuellsten News bei uns als Podcast

Informiert zu jeder Zeit. Holt euch die Radio Hamburg jetzt als Podcast aufs Smartphone und Co.

(dpa/san)