Radio Hamburg

Busse weg, Pavillons schick

SPD will Rathausmarkt kräftig aufhübschen

Hamburg, 11.07.2018
Rathausmarkt Projekt

So soll der Rathausmarkt laut den Politikern von SPD und Grünen nicht länger aussehen.

SPD und Grüne wollen den Rathausmarkt vor allem an und in den grünen Pavillons sanieren und modernisieren lassen. Auch die Busse sollen in Zukunft eine andere Strecke fahren.

Alles neu am Rathausmarkt - naja, zumindest fast. Geht es nach den rot-grünen Politikern soll der Platz vor dem Rathaus in den kommenden Jahren kräftig aufgemotzt und attraktiver werden. Dafür sollen die zahlreichen Busse, die den Platz bisher täglich anfahren, weichen und die Außengastronomie ausgebaut werden. Noch sind das aber bisher nur Pläne, die noch geprüft werden müssen. 

Grüne Pavillons als Dorn im Auge

Besonders die bekannten, denkmalgeschützten Pavillons sind den Politikern ein Dorn im Auge, denn vor allem an diesen hängen sich die Sanierungspläne auf. "Die Nutzung durch Kioske und Imbiss sind eine Katastrophe. Schließlich ist der Rathausmarkt das Herz dieser Stadt", so Michael Osterburg, Grünen-Fraktionschef im Bezirk Mitte, gegenüber dem "Abendblatt". "Ich glaube schon, dass es ein großes Potenzial für Nicht-Hamburger aber auch für Hamburger gibt, dort länger zu verweilen", erklärt SPD-Fraktionschef Dirk Kienscherf. Wenn man schon einen derart zentralen und großen Platz hat, dann sei es gut, Rahmenbedinungen zu schaffen, damit die Menschen diesen Platz auch frequentieren. Erreichen wollen das die Politiker durch die Stärkung der Gastronomie auf dem Platz. 

Busse sollen ausweichen

Auch der öffentliche Nahverkehr soll den Rathausmarkt nicht länger anfahren. Stattdessen schlagen die Planer vor, die Busse über die Bergstraße fahren zu lassen. Mit dem gewonnen Platz, ließe sich zukünftig noch mehr Raum für Gastronomie und Fußgänger schaffen. Ziel sei es nicht, die bestehenden Gastronomiebetriebe aus den Pavillons zu verdrängen. Stattdessen sollen beispielsweise die bestehenden Angebote verändert und angepasst werden und das Gesamtbild der grünen Pavillons verbessert werden, indem man beispielsweise neues Mobiliar anschafft.

Was die Hamburger von den Plänen halten, hört ihr in unserem Nachrichten-Podcast. Klickt doch mal rein!

Start frühestens ab 2019

Die Sanierung der Pavillons und die Neugestaltung des Platzes werden laut "Abendblatt" nicht vor Anfang 2019 beginnen. Nach der Sommerpause soll der Plan der Bürgerschaft präsentiert werden. Nach ersten Schätzungen belaufen sich die Kosten für die Modernisierung auf 1,6 Millionen Euro.

(san)