Radio Hamburg

Trauer bei Hagenbeck

Elefanten-Jungbulle Kanja unerwartet verstorben

Hamburg, 07.06.2018
Kanja, Hagenbeck, Jungbulle, verstorben

Er war erst zweieinhalb Jahre alt, doch nun musste sich Mama Kandy von ihrem Jungbullen Kanja verabschieden. 

Am 6. Juni 2018 ist der Jungbulle Kanja im Elefantenhaus von Hagenbeck unerwartet verstorben. Bereits seit dem Wochenende haben die Tierpfleger und Tierärzte gemerkt, dass es dem Zweieinhalbjährigen nicht gut ging. Vorerst wurde ihm Ruhe und lückenlose Beobachtung verordnet. 

Ursache noch unklar

Am Nachmittag des 6. Juni brach Kanja ohne weitere Alarmzeichen in der Elefantenhalle zusammen. Als unmittelbar danach Pfleger hinzukamen, könnten sie nur noch den Tod feststellen. Eine Obduktion und weitere Untersuchungen werden in den nächsten Tagen die Ursache abklären. 

Kanja wurde am 11. Januar 2016 als erstes Kalb von Kandy geboren. Kandy erblickte am 14. Mai 2003 das Licht der Welt im Tierpark Hagenbeck. Kanja machte Kandys Mutter, die auch im Tierpark lebt, zur Oma - damit war es die erste drei-Generationen-Familie innerhalb Hagenbecks. 

In Erinnerung an den verstorbenen Jungbullen Kanja

Lest auch: Hagenbecks Tierpark: So süß! Taufe von Elefantenbaby Kanja

Zehn Wochen nach seiner Geburt wurde der kleine asiatische Elefant in Hagenbecks Tierpark getauft. Wir waren dabe ...