Radio Hamburg

Wasserrohrbruch hat Folgen

Autofahrern droht tagelange Sperrung der Bramfelder Chaussee

Hamburg, 21.03.2018
Kaputtes Rohr Amsinckstraße

(Symbolbild)

Schlechte News für Autofahrer: Auf der Bramfelder Chaussee gab es einen Wasserrohrbruch. Deswegen kommt es bis Ostern zu Beeinträchtigungen beim Verkehr.

Am Dienstagmorgen gab es einen Wasserrohrbruch auf der Bramfelder Chaussee. Schuld daran war eine geplatzte Trinkwasser-Hauptleitung, die für reichlich Verkehrschaos sorgte und die Hamburger Autofahrer wohl noch bis Ostern in Atem halten wird.

Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen sind zu erwarten

Wie nun ein Sprecher erklärte dauern die Bauarbeiten bis mindestens 29. März, also kurz vor Ostern. Zwei Fahrstreifen müssen gesperrt werden, an der Baustelle kann nur eine Spur befahren werden. Deshalb müssen Autofahrer zwischen Königsberger Straße und Berner Chaussee in den nächsten Tagen viel Geduld mitbringen.

Keine Probleme mit Trinkwasserversorgung

Für die Trinkwasserversorgung gibt es dagegen grünes Licht: Die kaputte Leitung wurde rechtzeitig vom Netz genommen, sodass es nicht zu Beeinträchtigungen kommen wird.