Radio Hamburg

Zwei Wochen Sperrung

Wartungsarbeiten: Mehr Flüge über Hamburg

Hamburg, 23.05.2018
Flughafen

Wegen der zweiwöchigen Wartungsarbeiten am Hamburg Airport kommt es in der Zeit zu mehr Flugverkehr über der Innenstadt. 

Auch 2018 führt der Hamburg Airport die notwendigen, jährlich wiederkehrenden Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an seinen Start-und Landebahnen durch. Dafür wird die Bahn 05/23 (Niendorf/Langenhorn) von Donnerstag, 23. Mai (6 Uhr), bis einschließlich Mittwoch, 6. Juni (23 Uhr), außer Betrieb genommen. Während dieser Zeit wickelt der Hamburger Flughafen den gesamten Flugbetrieb über die Poste 15/33 (Norderstedt/Alsterdorf) ab. Dadurch wird es vorübergehend zu mehr Flügen über die Innenstadt kommen. 

Sicherer und zügiger Flugverkehr

Unter anderem gehören zu den Arbeiten die Beseitigung von Gummiabrieb an den Aufsetzpunkten, Beton- und Asphaltierungsarbeiten, das Spülen der Sielleitungen, Erneuerung der Markierung sowie der Austausch und die Instandhaltung der Startbahnbefeuerung. Umgekehrt ist es geplant, die Start- und Landebahn 15/33 (Norderstedt/Alsterdorf) voraussichtlich vom 22. August bis einschließlich 5. September 2018 zu warten - dementsprechend werden die Flüge in diesem Zeitraum über die Piste Ninedorf/Lanngenhorn erfolgen. 

Die jährlichen Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen sind notwendig, um einen sicheren Flugbetrieb zu gewährleisten. Um die Auswirkungen für die Flughafen-Nachbarn so gering wie möglich zu halten, bündelt Hamburg Airport die Arbeiten in zwei Wochen pro Bahn. "Bei der Wahl der Sperrzeiträume achten wir insbesondere darauf, dass die Postensperrungen nicht in der Ferien- oder Hauptreisezeit liegen, denn gerade dann werden beide Start- und Landebahnen für einen sicheren und zügigen Flugverkehr benötigt. Darüber hinaus sind viele Instandhaltungsarbeiten nur bei trockener und warmer Witterung möglich", heißt es vom Bereichsleiter Real Estate Management, David Liebert.