Radio Hamburg

Für 13 öffentliche Plätze

10 Millionen Euro für Hamburgs Plätze

Hamburg, 24.10.2018
Collage Hamburger Plätze

Insgesamt 13 Plätze im gesamten Hamburger Stadtgebiet werden bis zum Jahr 2020 neu gestaltet und aufgewertet. Start der Bauarbeiten ist 2019.

Jetzt geht es Hamburgs öffentlichen Plätzen an den Kragen, denn die sind oftmals alles andere als schön! Die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen pumpt deshalb 10 Millionen Euro bis 2020 in die Sanierung von 13 öffentlichen Plätzen in der gesamten Hamburger City.

Jeder Bezirk soll profitieren

Die ausgewählten 13 öffentlichen Orte sind über alle Bezirke verteilt und sollen ab 2019 saniert und verschönert werden. Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt: "Mit der Sanierung und Aufwertung von 13 Plätzen in allen 7 Bezirken gestalten wir Hamburg weiter als lebenswerte und moderne Metropole. Wir sorgen dafür, dass in unserer Stadt die Plätze wieder zu den zentralen Orten werden können, die in einer pulsierenden Großstadt so wichtig sind. Deshalb freue ich mich, dass wir mit der Herrichtung der Plätze im kommenden Jahr beginnen können und schon sehr bald neue attraktive öffentliche Orte für alle in unserer Stadt entstehen."

Sanierung dringend notwendig

Oberbaudirektor Franz-Josef Höing bekräftigt, dass die Modernisierung und Widerherstellung der historischen Bedeutung dringend notwendig seien. "Deshalb ist es nur richtig, dass die ausgewählten Plätze aufgewertet, teilweise sogar komplett neu ausgestaltet werden." Finanz- und Bezirkssenator Dr. Andreas Dressel fügt hinzu: "Genauso wie bei  den Straßen oder Brücken kümmern wir uns auch um die Sanierung von Hamburgs Plätzen. Ob im Zentrum gelegen wie der Gerhard-Hauptmann-Platz oder etwas weiter draußen der Saseler Marktplatz – diese Orte sind in den Bezirken Aushängeschild und für das gesellschaftliche Zusammenleben in unserer Stadt von großer Bedeutung. Die zehn Millionen Euro sind deshalb sehr gut investiertes Geld."

Diese 13 Plätze sind dabei

Die 13 öffentlichen Orte wurden anhand mehrere Kriterien wie Planungs- und Realisierungszeitraum, die Relevanz für den jeweiligen Bezirk oder der städtebauliche Gewinn für den öffentlichen Raum. Folgende Plätze werden von 2019 bis 2020 saniert:

- Allende Platz im Grindelviertel

- Bruno Tesch Platz in der Altonaer Altstadt

- Elsässer Platz in Dulsberg

- Gerhard Hauptmann Platz in der Innenstadt

- Herbert Wehner Platz in Bergedorf

- Holstenplatz an der S-Bahn Holstenstraße

- Ida Ehre Platz in der Innenstadt

- Löschplatz in Rothenburgsort

- Louis Braille Platz in Barmbek

- Platz Luisengymnasium in Bergedorf

- Neuer Quartiersplatz am Mittleren Landweg

- Marktplatz am Sand in Harburg

- Saseler Marktplatz

Lest auch: Radio Hamburg Nachrichten: Aktuelle News als Podcast

Informiert zu jeder Zeit. Holt euch die Radio Hamburg jetzt als Podcast aufs Smartphone und Co.

(san)