Radio Hamburg

Das sagt die Polizeigewerkschaft

Problem mit rücksichtslosen Autofahrern in Baustellen?

Hamburg, 06.08.2019
Baustelle, Absperrung, Blinklicht, Shutterstock

Wird auf der B5 im Baustellenbereich wirklich so gerast?

Hörerin Regina hat sich bei uns gemeldet, weil in der B5-Baustelle ab Eifelstraße katastrophale Zustände herrschen sollen und niemand kontrolliert.

Dass wir uns in Hamburg nicht über zu wenige Baustellen beklagen dürfen, ist inzwischen wohl auch dem letzten Autofahrer klar - es wird gebaut, soweit das Auge reicht, mit den entsprechenden Konsequenzen für Autofahrer und vor allem deren Nerven. Am Montag (05.08.) hat sich die staugeplagte Radio Hamburg Hörerin Regina allerdings mit einem weiteren Problem an uns gewandt: Rücksichtslosen und scheinbar schier lebensmüden Autofahrern in den Baustellen, die sich und andere für ein paar Sekunden Zeitersparnis in Lebensgefahr bringen. Das hat sie uns per WhatsApp geschrieben:

"Liebes Radio Hamburg-Team, ich könnte seit Wochen über die Rücksichtslosigkeit vieler Autofahrer, auf der B5, ab Eifelstrasse, Richtung Bergedorf und zurück kotzen. Es besteht eine Baustelle, Billstedt bis kurz vor Boberg mit wechselnder Verkehrsspur. Das Tempo ist in der Baustelle auf 50 kmh reduziert. Ich Fahre diese Strecke 2-3x in der Woche, bin aber in dieser Woche täglich gefahren. Es herrschte ständig ein extremes Auffahren und trotz ÜBERHOLVERBOTES wurde von einigen PKW - Fahren, trotz DOPPELTER Fahrbahnmarkierung der Streifen gewechselt und die fuhren mit mindestens 70-80 Kmh an mir vorbei. Das erlebt man nun ja leider ständig aber das was ich heute erlebt habe finde ich nicht mehr für tragbar und bedaure es, dass nicht mehr Radarkontrollen, auch zum Schutz der Straßenarbeiter gemacht werden. !!! Ich war kurz nach 11.00 Uhr von der Lohbrügger Landstrasse auf den Weg nach Winterhude. Auf der B5, Bergedorfer Strasse , Baustellen Verengung, von 2 auf 1.er Spur. Es standen auf den zusätzlichen, Fahrbahn veränderten Fahrstreifen Baufahrzeuge mit Personal. Kurz nachdem ich dieses Areal verlassen hatte, noch 50 iger Zone, noch nur 1 Fahrstreifen Richtung Eifestrasse (B5), fuhr ein VW Kleinwagen mit hoher Geschwindigkeit an mir vorbei, auf dem gesperrten Fahrstreifen. Das geht gar nicht !! Warum werden Baustellen nicht besser kontrolliert ? Ich habe in den letzten 2 Wochen beim Spazieren gehen einmal, extrem auf die Verkehrsteilnehmer in Winterhude geachtet . Mir wurde schlecht und am schlimmsten waren die E-Roller-Fahrer." (sic!)

Was ist dran an den Vorwürfen?

Rasende Autofahrer. Brechen des Überholverbotes. Fahren auf gesperrten Spuren - da kommen einige Vergehen auf engem Raum zusammen, die auf den ersten Blick von der Polizei kaum oder gar nicht erfasst zu werden scheinen. Lässt man die Raser vor Ort und Stelle also machen, was sie wollen? Wir haben am Dienstagmorgen (06.08.) mit Thomas Jungfer, dem stellvertretenden Landesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft gesprochen und wollten von ihm wissen, warum denn an einer scheinbar so gefährlichen Stelle niemand den Verkehr kontrolliert und/oder überwacht. Das Interview mit Thomas Jungfer aus der Radio Hamburg Morningshow haben wir hier für euch noch einmal zum Nachhören:

Interview mit Thomas Jungfer

André macht den Vor-Ort-Check

Doch wie sieht's wirklich vor Ort an der B5 aus. Verkehrschaos und rücksichtslose Rowdys oder alles ruhig und friedlich? Staupilot André hat sich Dienstagmorgen auf den Weg gemacht und checkt an der Baustelle die Lage, ob es wirklich so dramatisch ist, wie die Regina schildert.

Das ist Andrés Eindruck von der Baustelle