Radio Hamburg

Endlich Sommerferien

Mit diesen Tipps wird der Sommer super, egal welches Wetter

Sommer, Kind, Sonnenbrille, Sonne

Sommer, Sonne, Sonnenschein und auch wenn es mal regnet fallen eure Sommerferien mit diesen Tipps nicht ins Wasser.

Im Sommer auf dem Balkon sitzen oder im Garten dem Rasensprenger zuhören und die freie Zeit genießen ist das schönste auf der Welt. Aber man kann den Sommer auch anders genießen: Draußen in der Stadt oder in der Natur und auch bei schlechtem Wetter kann man sich vergnügen.

Diesen Sommer wird mit Sicherheit nichts ins Wasser fallen. Hier findet ihr Tipps was ihr in Hamburg und Umgebung in diesen Sommer alles machen könnt.

Ferientipps bei gutem Wetter

In Hamburg und im Umland gibt es zahlreiche Seen, in denen man baden kann. Aber vielleicht habt ihr auch Lust Tretboot oder Paddelboot zu fahren. Im Stadtpark könnt ihr euch, wenn ihr wollt, auch ein Stand-up-Paddling-Board mieten.





Bei warmem Wetter bietet sich ein Ausflug in den Barfußpark Lüneburger Heide an. Auf einem Rundgang läuft man über verschiedene Untergründe, von Scherben bis Tannenzapfen ist alles dabei! Für den Eintritt bezahlen Erwachsene ab 16 Jahren 7,50 € und Kinder ab 4 Jahren 5,50 €. Hunde sind im Park nicht erlaubt.





Im Freilicht-Museum Kiekeberg ist ein Museumsdorf, das zeigt, wie die Menschen im ländlichen Raum früher gelebt haben. Für Kinder gibt es einen tollen Wasserspielplatz. Für Kinder (bis 18 Jahre) ist der Eintritt kostenfrei und für Erwachsene kostet der Eintritt 9 €.





In und um Hamburg gibt es viele Möglichkeiten zu klettern. Im Stadtgebiet von Hamburg gibt es den Kletterwald Hamburg und auch in Wilhelmsburg kann man zwischen den Bäumen hangeln. Rund um Hamburg gibt es auch noch Kletterparks in Geesthacht oder im Süden Hamburgs in Ehestorf am Kiekeberg. Die meistens Parks haben verschieden schwere und auch hohe Parcours.





Der Klassiker unter Ausflügen in den Sommerferien. Ziele könnten dabei der große Hagenbecks Tierpark sein, oder man besucht den Wildpark Schwarze Berge. Der Serengeti Park in Hodenhagen lockt dazu noch mit einem Freizeitpark. 





Im Inselpark in Wilhelmsburg kann man auf der großen Sandfläche Volleyball spielen. Unter der Woche geht das zwischen 12:00 und 16:00 Uhr für 12 Euro pro Stunde und Platz. Zwischen 16:00 und 18:00 Uhr kostet das Feld 18 €. Am Wochenende und zwischen 18:00 bis 21:00 Uhr kostet das Feld 20 € pro Stunde.





Wasserski fahren kann man auch ohne Boot. In Harburg und Norderstedt gibt es Anlagen an denen auch Anfänger lernen können Wasserski zu fahren. Wer Lust hat, kann sich auch auf einem Wakeboard von dem Lift übers Wasser ziehen lassen.





Regen ist doch kein Problem, lasst euch die Laune nicht verderben. Schaut doch mal hier rein.

Ferientipps bei schlechtem Wetter

Im Dialoghaus gibt es verschiedene Ausstellungen. In allen Ausstellungen soll gezeigt werden, wie das Leben mit bestimmten physischen Einschränkungen ist. Dabei geht man immer mit einem Guide durch die Ausstellung. In der Ausstellung Dialog der Stille bekommt man Kopfhörer aufgesetzt und soll die Welt wie ein Gehörloser erleben. Im Dialog im Dunkeln wird man von einem Blinden durch komplett abgedunkelte Räume geleitet und Dialog der Zeit soll man erleben wie sich das Leben im Alter anfühlt.





Escape Rooms sind der neue Trend. Das Prinzip ist immer das gleiche, ihr werdet in einem Raum eingesperrt und müsst Rätsel lösen um euch zu befreien.





Im Boot wird man nicht nass und der Hamburger Hafen macht auch im Regen was her. Wenn dann der Regen gegen die Scheiben der Barkasse prasselt, kann man entspannt die Container beobachten.





Bei schlechtem Wetter kann man auch immer mal in einen Indoor Spielplatz ausweichen. In Hamburg gibt es da das Rabatz, aber man kann zum Beispiel auch in die funArena, in der es auch Minigolf und ein Jumphouse gibt gehen. Wer nur das Springen will, kann auch eine der JUMP House Hallen in Hamburg besuchen. Die gibt es in Altona und Wandsbek.





Ein Klassiker der Freizeitbetätigungen, das Miniaturwunderland. Bei schlechtem Wetter bestimmt toll, aber man sollte aufpassen, denn es könnte sehr voll sein. Tickets kann man auch schon vorher im Internet kaufen, so muss man nicht in der Schlange warten.





In Hamburg gibt es zwei Slotcar-Center. Bei schlechtem Wetter könnt ihr da Carrera Bahn in groß spielen. Auf den riesen Carrera Bahnen könnt ihr euch gegen eure Freunde messen und mit bis zu 100 km/h über die Bahn flitzen.





Egal welches Wetter, es ist immer eine gute Idee Radio Hamburg zu hören. Hier kommt ihr zum Livestream.