Radio Hamburg

Lufthansa-Kabinenpersonal streikt seit Donnerstagmorgen

Streik am Airport führt zu vielen Ausfällen

Hamburg Airport, 07.11.2019
Streik, Lufthansa Kabinenpersonal, Hamburg Airport, Picture Alliance

Am Donnerstagmorgen (07.11.) haben sich erste Schlangen vor dem Lufthansa-Schalter am Hamburg Airport gebildet.

Der Streik des Lufthansa-Kabinenpersonals hat am Hamburger Flughafen am Donnerstag zu ersten Flugausfällen geführt.

Der Streik des Kabinenpersonals der Lufthansa hat am Hamburger Flughafen am Donnerstagmorgen für erste Flugausfälle gesorgt. Die Flüge nach Frankfurt um 6 Uhr sowie nach München um 6:20 Uhr fielen aus. Spätere Verbindungen wurden auf den Abflugtafeln im Flughafen als gestrichen angezeigt. An den Check-In-Schaltern bildeten sich am Morgen die ersten kleineren Schlangen. Der Streik sorgte auch unter Passagieren anderer Airlines teilweise für Verunsicherung. Einige befürchteten, dass auch sie von den Ausfällen betroffen sein könnten. Zwischen Hamburg und München sind über den Tag nur 8 der geplanten 19 Flüge gestartet. Insgesamt fielen 27 Starts und 27 Landungen am Hamburger Flughafen aus. 

Weitere Ausfälle & Verspätungen

Wegen des Streiks sind etliche Flüge auf den Strecken Hamburg-München und Hamburg-Frankfurt ausfallen. Wer am Donnerstag von Hamburg nach Frankfurt wollte oder umgekehrt, musste die Bahn nehmen, da es keine anderen Anbieter für diese Strecke ab Hamburg gibt. Am Freitag wird das Szenario bleiben. Es fallen 16 Flüge von und nach Frankfurt aus. Auf der Strecke zwischen Hamburg und München sind 13 Hin- und Rückflüge gestrichen, 6 sollen laut Flugplan stattfinden. Die Lufthansa empfiehlt allen Passagieren, ihre Verbindungen zu überprüfen und hat Ausweichmöglichkeiten angeboten.

Weitere News im Nachrichten Podcast

Wie sich die Lage am Flughafen entwickelt, hört ihr auch bei uns im Programm und im Nachrichten-Podcast. Unsere Reporterin Carolina Koplin ist für euch vor Ort und hält euch bei uns im Programm und in den Nachrichten auf dem Laufenden.