Radio Hamburg

Menschen demonstrieren in Hamburg

Erdüberlastungstag so früh wie noch nie

Umwelt

Jedes Jahr kommt es früher zum Erdüberlastungstag - 2019 ist es bereits am 29. Juli soweit. Dafür gehen die Hamburger heute (29.07.) auf die Straße. 

Am Montag (29.07.) geht es für die Hamburger auf die Straßen, denn es ist mal wieder Erdüberlastungstag. Jedes Jahr kommt es leider immer früher dazu und die Ressourcen sind aufgebraucht. 

Erdüberlastungstag immer früher 

Mehrere Umwelt- und Klimaschutzgruppen gehen in Hamburg am Montag (29.07.) um 16 Uhr in der Innenstadt für einen nachhaltigeren Umgang mit den natürlichen Ressourcen auf die Straße. Anlass ist der sogenannte «Earth Overshoot Day» - auf Deutsch: Erdüberlastungstag -, der den Zeitpunkt markiert, an dem die für das Jahr zur Verfügung stehenden nachwachsenden Ressourcen verbraucht sind. «Seit 1970 lebt die Menschheit immer stärker auf Pump. Jedes Jahr werden die planetaren Grenzen früher überschritten, die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen hat dramatische Ausmaße angenommen», heißt es in dem Demonstrationsaufruf von Fridays for Future, Greenpeace, BUND, BUNDjugend, NAJU und dem Zentrum für Mission und Ökumene.

Demonstration durch die Innenstadt 

«Die vermehrten heißen Tage und langen Trockenheitsphasen im Sommer stellen eine dieser Bedrohungen dar», sagte Friederike Leppert von Fridays For Future. «Wir befinden uns mitten im sechsten Massenaussterben, das Klima steht auf der Kippe. Unsere ressourcenintensive Lebensweise ist ein Verbrechen an zukünftigen Generationen», sagte Wolfgang Lührsen vom BUND. Der Demonstrationszug soll auf einem Rundkurs vom Gänsemarkt aus durch die gesamte Innenstadt führen. Die Organisatoren rechnen mit mehreren Tausend Teilnehmern. Die Route der Demonstration ist diese: Gänsemarkt - Jungfernstieg - Neuer Wall - Graskeller - Rödingsmarkt - Großer Burstah - Große Johannisstraße - Rathausmarkt - Mönckebergstraße - Steintorwall - Glockengießerwall - Lombardsbrücke - Neuer Jungfernstieg - Jungfernstieg - Gänsemarkt.

(dpa/jna)

Lest auch: Umwelt schützen & sparen: Birgits Öko-Tipps für jeden

Auf die Umwelt zu achten muss nicht immer schwer sein. Was jeder von uns tun kann, erfahrt ihr hier in unseren Um ...