Radio Hamburg

Was denkt ihr? Verbieten oder weiterhin erlauben?

Umwelthilfe gegen Silvesterböllerei

Hamburg, 24.10.2019
Silvester, Böller, Shutterstock

Sollte die Silvesterböllerei verboten werden oder nicht? Stimmt jetzt mit ab!

Die Deutsche Umwelthilfe will ein Verbot von Silvesterböllerei durchsetzen. Was ist eure Meinung dazu? Völlig übertrieben oder sinnvoll? Stimmt jetzt ab!

Ein Glas Sekt in der Hand, gutes Essen im Bauch, Silvesterraketen am Himmel - so wünschen viele sich den Start ins neue Jahr. Andere fürchten sinnloses, gefährliches Geballer, sorgen sich um Tiere und Brandgefahr. Lässt sich da ein Kompromiss finden? Keine zehn Wochen mehr, dann beginnt das Jahr 2020 - und wenn es nach Umweltschützern geht, begrüßen die Deutschen es mit möglichst wenig Silvesterkrachern und -raketen. Die Umwelthilfe macht Druck auf bisher 98 Städte, darunter Hamburg, im Kampf gegen gefährlichen Feinstaub die private Böllerei zum Jahreswechsel zu verbieten.

Licht-Shows statt Böllerei?

Die Bundesregierung müsse solche Verbote erleichtern, forderte Umwelthilfe-Chef Jürgen Resch. Als Spaßbremse wollte er aber nicht dastehen - und warb stattdessen für große Licht-Shows zu Musik als alternativen Start ins neue Jahr. Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) solle sich für eine Änderung der Sprengstoffverordnung einsetzen oder des Gesetzes gegen Luftverschmutzung, sagte Resch. Zwar wolle er auch ausgelassen feiern. „Die Frage ist nur: Muss diese Feier zwingend damit verbunden sein, dass wir die Luft belasten, dass wir Menschen gefährden, und dass Häuser und Wohnungen abbrennen?“ Zumindest in dicht besiedelten Innenstädten solle mit der Böllerei Schluss sein.

Stress für Tiere & Tonnen von Müll

Tierschützer warnen vor Stress für Hunde und Katzen, Pferde und Wildtiere. Feuerwehr und Notärzte richten sich auf Brände und Verletzte ein. Umweltschützer warnen vor Feinstaub und tonnenweise Müll. Und Hilfsorganisationen regen an, statt Raketen und Krachern doch lieber zu spenden. Ende vergangenen Jahres fragte das Meinungsforschungsinstitut YouGov nach: Demnach sagen 61 Prozent, Silvesterknaller sollten in Innenstädten verboten werden. 60 Prozent fänden es richtig, wenn es in großen Städten nur noch offizielle Feuerwerke gäbe. Silvesterknaller komplett verbieten lassen wollen demnach etwa zwei von fünf Deutschen (43 Prozent).

Abstimmen: Eure Meinung

Was denkt ihr über ein Verbot von Silvesterböllerei? Seid ihr auch der Meinung, dass man es verbieten bzw. es nur offizielle Feuerwerke geben sollte oder findet ihr die Forderung unsinnig, weil es nun mal Tradition ist, an Silvester zu böllern. Stimmt in unserem Trendcheck ab oder schickt uns eure Meinung ganz einfach per WhatsApp.