Radio Hamburg

Schülerfeedback

Schüler bewerten ihre Lehrer

Schüler bewerten ihre Lehrer

Der Unterrichtsqualität ist für den Lernerfolg der Schüler unerlässlich. Deshalb sollen Hamburgs Schüler ihre Lehrer bewerten. 

Bewertung der Unterrichtsqualität

Über guten Unterricht wird in der Politik und in den Medien viel diskutiert. Streitpunkte sind vor allem die Klassengrößen, fehlende Lehrkräfte, die Unterrichtsschwerpunkte und die Schulstrukturen. Diese Aspekte spielen zwar in den Erfolg des einzelnen Schülers mit rein, allerdings sind sich Bildungsexperten nun einig, dass etwas anderes viel eher zum Erfolg beiträgt: Die Qualität des Unterrichts. Und der Unterricht wird strukturiert durch die einzelne Lehrkraft. Naheliegend ist also eine direkte Bewertung des einzelnen Schülers an die Lehrkraft. Deshalb startet die Schulbehörde nun ein "Schülerfeedback"-Projekt. Vorgestellt wurde das Projekt am vergangenen Donnerstag von Schulsenator Ties Rabe der SPD. 

Konstruktive Hilfe für die Lehrkraft

Ties erklärt, dass das Feedback auf freiwilliger Basis abgegeben werden kann. Als Plattform dient hierzu ein Internetforum. Dort können die Lehrer selbst entscheiden, zu welchem Thema sie gerne ein Feedback hätten. Für das Feedback stehen 56 standardisierte Fragen zur Verfügung. Damit es nicht zum bloßen Missbrauch der Kritik-Funktion kommt und der Schüler mehrfach seinen Frust am Lehrer auslässt, erhalten die Schüler zuvor einen QR-Code über welchen sie sich einloggen. 

Anonym und sicher

Das Bewertungssystem ist ausschließlich anonym. Das trägt dazu bei, dass sich wirklich jeder Schüler traut seine ehrliche Meinung abzugeben. Für individuelle Antworten ist jedoch kein Platz, denn die Antworten sind bereits vorgegeben. Die Bewertungsplattform soll noch vor den Herbstferien an den Start gehen. 

Mehr zum Thema Schülerfeedback hört ihr auch bei uns im Stream.