Radio Hamburg

Bezirkswahl in Hamburg

Jetzt Briefwahl online beantragen

Hamburg, 02.04.2019
Mensch gibt seine Stimme bei der Wahl ab

Wer seine Stimme am Wahltag (26.05.) nicht direkt im Wahllokal abgeben kann oder möchte, kann ab sofort auch Briefwahl beantragen.

13 Parteien, eine Wählervereinigung und vier Einzelkandidaten treten bei den Hamburger Bezirkswahlen Ende Mai an. Schon jetzt kann die Briefwahl beantragt werden.

Die Hamburger bestimmt am letzten Mai-Wochenende erneut die Zusammensetzung ihrer Bezirksversammlungen. Nach Angaben des Landeswahlamtes sind neben den Klassikern auch die Spaß-Partei "Die Partei", die rechtsextreme "NPD" und eine "Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer" unter den Bewerbern in den sieben Bezirken.

Stimmzettel gehen in den Druck

In der vergangenen Woche hatten die sieben Bezirkswahlausschüsse über die Zulassung entschieden, die Beschwerdefrist war am vergangenen Freitag (29.03.) abgelaufen. Bis auf die Wahlkreisliste der AfD im Wahlkreis 3 im Bezirk Bergedorf seien alle Wahlvorschläge zugelassen worden, erklärte das Wahlamt. Beschwerden seien nicht erhoben worden. "Jetzt gehen die Stimmzettel in den Druck, damit sie und die übrigen Briefwahlunterlagen rechtzeitig zur Öffnung der Wahldienststellen am 16. April vorliegen", teilte das Wahlamt mit. 

Direkt Briefwahl beantragen

Bereits jetzt können die Hamburger ihre Briefwahlunterlagen online beantragen. Dies geht ganz einfach auf dem Online-Portal der Stadt.

Lest auch: Radio Hamburg Nachrichten: Die aktuellsten News bei uns als Podcast

Informiert zu jeder Zeit. Holt euch die Radio Hamburg jetzt als Podcast aufs Smartphone und Co.

(dpa/rh/san)