Radio Hamburg

Verwaltungsgerichtsurteil

Wahl-O-Mat gestoppt: diese Alternativen gibt es

Wahl-O-Mat zur Europawahl 2019

Eine Woche vor den Europawahlen hat das Verwaltungsgericht Köln entschieden, dass der Wahl-O-Mat nicht weiter betrieben werden darf. Wir klären euch auf.

Am Sonntag ist Europawahl, die heiße Phase hat also begonnen. Viele Unentschlossene nutzen vor Wahlen gern den Wahl-O-Mat. Dieses Mal dürfte das schwierig werden, das Verwaltungsgericht Köln hat der Bundeszentrale für politische Bildung untersagt, das Angebot in der bisherigen Form weiter zu betreiben.

Was stimmt mit dem Wahl-O-Mat nicht?

Die Partei "Volt Deutschland" hatte den Antrag vor dem Verwaltungsgericht gestellt. Grund für die Beanstandung der Kammer ist der Anzeigemechanismus in der Auswertung. Hier werden zuallererst bekannte Parteien gelistet, erst weiter unten folgen dann unbekanntere Parteien, wie „Volt Deutschland“. Man kann also durchaus darüber streiten, ob die Anordnung alle Parteien gleichberechtigt.

Welche Alternativen gibt es?

Die Entscheidung kommt durchaus überraschend, den Wahl-O-Mat gibt es schon seit 2002. Ihr müsst jetzt aber nicht jedes Parteiprogramm lesen, denn mit dem Wahl Swiper gibt es eine gute Alternative als App. Sie funktioniert ähnlich, wie die Dating-App Tinder. Für Zustimmung oder Ablehnung wischt ihr einfach nach rechts oder links. Hier gibt es den WahlSwiper als Desktop-Alternative.

comments powered by Disqus