Radio Hamburg

Jagd auf Einbrecher und gefährliche Autofahrer

Großaktion der Polizei

Hamburg, 24.11.2017
Blaulicht Polizei

Die Polizei hat mit insgesamt 230 Kräften aus Hamburg und Schleswig-Holstein  Jagd auf Einbrecher und bewusstseinseingeschränkte Autofahrer gemacht. 

Ein mutmaßlicher Dieb ist den Polizisten aus Hamburg und Schleswig-Holstein bei einer Großkontrolle ins Netz gegangen. Die Polizei hat in der Nacht zu Freitag (24.11.) auf der Autobahn A24 bei Talkau einen überladenen Transporter gestoppt, wie die Beamten mitteilten.

Der 20 Jahre alte Fahrer habe Spirituosen und Werkzeuge transportiert. Die Polizisten vermuten, dass die Ladung aus einem Diebstahl stammt. Zudem habe der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden.

Insgesamt überprüften die Beamten rund 190 Fahrzeuge im Hamburger Osten und angrenzenden Schleswig-Holstein. Die Beamten hatten es mit ihrem Großeinsatz vor allem auf organisierte Diebesbanden und Verkehrssünder abgesehen. In den vergangenen Wochen sei es vermehrt zu Einbrüchen und Autodiebstählen in Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein gekommen.

(dpa/aba)

comments powered by Disqus