Radio Hamburg

ADAC Online-Befragung

Hamburger unzufrieden mit Verkehrssituation

Hamburg, 30.11.2017
Stau, Verkehr, Auto, Ins Lenkrad beißen, Autofahrer, Wütend

Wir Hamburger sind im Vergleich mit den Bewohnern anderer großer deutscher Städte besonders unzufrieden mit der Verkehrssituation.

Viele Staus, wenig Parkraum, zu schmale Radwege: Die Verkehrsteilnehmer in Hamburg sind laut einer ADAC-Studie im bundesweiten Vergleich besonders unzufrieden. Bei einer Bewertung der Mobilitäts-Bedingungen in den 15 größten Städten belegte die Hansestadt lediglich den elften Platz - ließ nur Stuttgart, Berlin, Duisburg und Köln hinter sich.

Besonders zufrieden sind die Menschen in Dresden und Leipzig.

Vor allem beim Verkehrsklima seien die Ergebnisse ernüchternd, sagte der Vorstandsvorsitzende des ADAC Hansa, Ingo Meyer, am Mittwoch. "Es wird gehupt und gepöbelt."

Christian Hieff vom ADAC ergänzt: "Hamburg hat einen großen Nachholbedarf, was Staus angeht - wir müssen es schaffen, den verkehr wieder zu verflüssigen. Hamburg hat einen riesen Rückstand, was den Radverkehr angeht. Es muss weniger Konflikte zwischen Autofahrern, Radfahrern und Fußgängern geben. Und der dritte Punkt ist die Parkplatzsituation: die Leute sind völlig unzufrieden damit - die Parkplätze sind zu wenig und zu teuer."

Der ADAC hatte Einwohner, Pendler und Besucher nach ihren Erfahrungen befragt - egal, ob mit dem Auto, Rad, öffentlichen Nahverkehr oder zu Fuß. Interviews von mehr als 9000 Teilnehmern bundesweit aus dem Sommer dieses Jahres flossen in die Auswertung ein.

Schreibt uns eine "Kotz"App

Lasst euren Frust mal so richtig raus und schreibt uns eine "Kotz"App zur Verkehrssituation in Hamburg. Wie ihr mit uns Kontakt aufnehmt, erfahrt ihr hier: WhatsApp an Radio Hamburg schreiben

Wie empfindet ihr die Verkehrssituation in Hamburg? Postet es in unsere Kommentare!

comments powered by Disqus