Radio Hamburg

Gleis-Bauarbeiten im Juli

Einschränkungen im Hamburger Süden & Osten

Hamburg, 04.07.2018
Gleisbauarbeiten, Bahn, Schiene

Die Deutsche Bahn erneuert im Süden und Osten Hamburgs den gesamten Juli lang die Gleise. Für S-Bahn und metronom-Fahrer kommt es deshalb zu massiven Einschränkungen.

Genau einen Monat lang werkelt die Deutsche Bahn von Freitag (06.07.) bis Montag (06.08.) an den Gleisen im Großraum Hamburg. Zwar fallen die Bauarbeiten in die Hamburger Sommerferien, es ist dennoch mit teils massiven Einschränkungen im Nah-, Fern- und Regionalverkehr zu rechnen. 

Einschränkungen beim metronom

-       Teilweise veränderte Abfahrtzeiten auf der RE3/RB31 Hamburg-Lüneburg-Uelzen

-       Teilweise ausfallende Züge auf der RE3/RB31 Hamburg-Lüneburg-Uelzen

-       Viele Züge der Linie RB 31 enden bzw. starten Züge in Hamburg-Harburg (statt Hauptbahnhof)

-       Zwischen 23:30 Uhr und 04:30 Uhr kein Halt in Maschen 

-       Sehr hohes Fahrgastaufkommen in Hamburg Hauptbahnhof an Gleis 11 und 12

Die Verantwortlichen des metronoms empfehlen stattdessen zwischen Harburg und dem Hauptbahnhof auf die S-Bahn oder die durchfahrenden metronom Züge der Linien RE 3 und RE 4 auszuweichen. Außerdem wird empfohlen sich vor der Fahrt über mögliche Verspätungen oder Ausfälle unter  https://www.der-metronom.de/aktuell/ zu informieren.

Einschränkungen bei der S-Bahn

Auch die S-Bahn ist von den Bauarbeiten betroffen. Von Samstag (07.07.) bis Sonntag (29.07.) sind zwischen Berliner Tor und Bergedorf auf der S2, S21 und der S31 Busse statt Bahnen unterwegs. Die S31 entfällt dabei zwischen dem Hauptbahnhof und Berliner Tor, die S2 komplett. Auf der S21 wird ein eingeschränkter Betrieb im 20-Minuten-Takt zwischen Bergedorf und Aumühle gewährleistet.

Die Haltestellen Rothenburgsort, Tiefstack, Billwerder-Moorfleet, Mittlerer Landweg, Allermöhe und Nettelnburg lassen sich durch einen Busersatzverkehr erreichen. Zudem gibt es einen Expressbus zwischen Bergedorf und Berliner Tor. Fahrgäste sollten allerdings bis zu 20 Minuten mehr Zeit einplanen. Zudem empfiehlt die S-Bahn zwischen dem Hauptbahnhof und Bergedorf auf die RE 1, den Schnellbus 31 und die Buslinie 12 in Verbindung mit der U2/U4 ab/bis Billstedt auszuweichen.

Bauarbeiten S-Bahn zwischen Berliner Tor und Bergedorf Juli 2018

Einschränkungen im Fernverkehr

Auch Bahnreisende zwischen Hamburg und Hannover müssen sich bis Ende August auf Einschränkungen und längere Fahrzeiten einstellen. Bis Sonntag (26.08.) fahren unter anderem die  ICE-Züge Hamburg-Frankfurt-Basel/Stuttgart eine Umleitung. Das bedeutet 20 Minuten mehr Fahrzeit und die Züge halten in der Zeit nicht in Lüneburg, Uelzen und Celle, teilt die Bahn mit. Die ICE-Linie Hamburg-München fährt zwar auf der gewohnten Strecke, legt aber zusätzliche Stopps in Lüneburg, Uelzen und Celle ein und ist bis zu 35 Minuten länger unterwegs. 

Alle Infos zur aktuellen Lage auf den Schienen und natürlich auch auf der Straße bekommt ihr bei uns immer ganz zuverlässig in unserem Verkehr um Halb und Voll - übrigens auch immer für unterwegs mit unserem Radio Hamburg Livestream- Probiert es mal aus!

(san)