Radio Hamburg

Baustellen Hotline

Beschwerde-Hotline für Baustellen in Hamburg

Hamburg, 23.11.2018
Baustelle

Hamburgs Verkehrssenator will eine Baustellen-Hotline einrichten.

Die Baustellen in Hamburg treiben jeden Autofahrer in den Wahnsinn. Der neue Verkehrssenator möchte für bessere Koordination sorgen.

Wir alle haben schon einmal gesehen, dass eine Baustelle gar nicht vorangeht. Man sieht keine Bauarbeiter und das Ende der Baustelle ist nicht in Sicht. Wenn man dann einen anderen Weg nehmen möchte, um die Baustelle zu umgehen, liegt auf der Strecke auch wieder eine Baustelle und man kommt wieder nicht durch oder steht ewig im Stau. Genau für dieses Problem möchte laut NDR der neue Hamburger Verkehrssenator Michael Westhagemann jetzt eine Baustellen-Hotline einrichten.

Die Hotline soll Beschwerdeanrufe der Verkehrsteilnehmer entgegennehmen.Wenn man also in einer Situation ist, dass man nicht weiterkommt und einfach nur durch die etlichen Baustellen aufgehalten wird, dann ruft man bei der Beschwerde-Hotline an und die versuchen dann die Baustellen besser zu koordinieren und dafür zu sorgen, dass die Arbeiten dort vorangetrieben werden.

Für Michael Westhagemann ist es laut NDR wichtig, im direkten Dialog mit den Bürgern zu stehen, und er findet die Hotline ist ein Schritt in die Richtung die Baustellenkoordination in Hamburg noch weiter voranzubringen. Der Verkehr soll dadurch flüssiger laufen und die Lösungen, die durch die Beschwerde-Hotline entstehen, hätten nicht nur Auswirkungen auf die Autofahrer, sondern auch auf Radfahrer und letztendlich auch auf Fußgänger.