Radio Hamburg

Statt Onlineformular und Papierform

HVV: Neue App soll Entschädigung vereinfachen

Hamburg, 15.08.2019
Verspätung, Bahn, Bahnsteig, Uhr, HVV

Erstattungen sollen beim HVV demnächst einfacher möglich sein.

Bei Verspätungen des HVV sollen Kunden ihre Entschädigung über eine neue App künftig schneller bekommen. Das berichtet das Abendblatt.

Wer mit dem HVV unterwegs ist, kennt es. Hat die S-Bahn mal wieder Verspätung, geht's danach mit Onlineformularen und Briefen los, wenn man sich eine Erstattung holen möchte. Das Prozedere soll nun deutlich einfacher werden, wie das Abendblatt schreibt. Möglich machen soll das eine neue App, die das Start Up "LateBack" entwickelt hat und nun auch für Hamburg anbietet. Mit wenigen Klicks kann bei Verspätungen von mehr als 20 Minuten eine Teilerstattung beantragt werden. Das Geld muss man sich nach Bearbeitung dann trotzdem beim HVV abholen.

HVV-Garantie macht's möglich

Grundlage für die Erstattung ist die 2011 eingeführte HVV-Garantie. Die garantiert, dass bei einer Verspätung von mehr als 20 Minuten 50 Prozent des Fahrpreises erstattet werden. Dabei gilt die Gesamtverspätung. Verpasst ihr beispielsweise aufgrund einer Verspätung von einer Minute eure Anschlussverbindungen und kommt an eurem Ziel dadurch mehr als 20 Minuten später an, könnt ihr eine Erstattung beantragen. bei Kleinbeträgen wird auf einen Euro aufgerundet, Nutzer von Zeitkarten bekommen anteilige Beträge erstattet.

Senat und Bahn haben kürzlich erst sieben Maßnahmen beschlossen, um das Chaos bei der S-Bahn in den Griff zu bekommen. Wie Ausfälle, Verspätungen und Co. besser verhindert werden sollen, lest ihr hier nach.

Weitere News im Nachrichten Podcast

Weitere Meldungen aus Hamburg, Deutschland und der Welt bekommt ihr jederzeit in unserem Nachrichten Podcast. Einmal abonnieren und an jedem Ort und jeder Zeit top informiert sein.