Radio Hamburg

Ein Jahr lang Baustelle

Lombardsbrücke über die Alster wird saniert

Hamburg, 11.10.2019
S-Bahn, Hamburg, Lombardsbrücke

Die Lombardsbrücke über die Alster wird bis zum Herbst 2020 aufwendig saniert. Autofahrer müssen sich auf Einschränkungen einstellen.

Stolze 150 Jahre ist die wichtige Alsterquerung schon alt - jetzt muss sie aufwendig wieder saniert werden. Für Autofahrer und Pendler bedeutet das einige Einschränkungen.

Neuer Glanz für die Lombardsbrücke. Schon ab Montag (14.10.) wird die Alsterbrücke aufwendig saniert. Damit wird eine wichtige Verbindung für Autos, die S-Bahn, den Fernverkehr, Radfahrer und Fußgänger in der Hamburger Innenstadt für mindestens ein Jahr lang zum Nadelöhr. Worauf sich Bahn- und Autofahrer jetzt einstellen. 

Bauarbeiten bis Herbst 2020

150 Jahre hat die Brücke zwischen Binnen- und Außenalster inzwischen auf dem Buckel. Bis zum Herbst 2020 werden die Natursteinfassaden, die durch Abgase mittlerweile stark verschmutzt sind, restauriert. Zudem werden aber auch die Balustraden, das Mauerwerk und die Beleuchtung erneuert. Für Autofahrer bedeutet dies, mehr Geduld mitbringen.

Mehr Zeit einplanen

"Autofahrer müssen damit rechnen, dass auf der Lombardsbrücke ein Jahr lang die rechte Spur Richtung Hauptbahnhof/Wallringtunnel gesperrt sein wird" so Christian Füldner von der Verkehrsbehörde. Diese wird auf die Gegenfahrbahn verlegt. Damit stehen während der gesamten Bauzeit in beiden Richtungen jeweils zwei Spuren zur Verfügung. Eine kleine Ausnahme gibt es aber. Am Samstag (12.10.) wird die Baustelle eingerichtet, sodass pro Fahrtrichtung nur eine Spur befahrbar ist.

+++ Was sonst noch los ist, auf Hamburgs Straßen und Gleisen hört ihr auch immer ganz zuverlässig im Radio Hamburg Verkehr um Voll und Halb. Geht auch von unterwegs aus. Klickt und hört einfach mal in unseren Livestream rein. +++

(san)