Radio Hamburg

Dritte Sturmflut im Januar

Fischmarkt steht erneut unter Wasser

Hamburg, 12.01.2017
Fischmarkt unter Wasser, Januar 2017

Die Fischauktionshalle steht auch unter Wasser.

Auch im Laufe des Donnerstags (12.01.) rechnen die Wetter-Experten mit weiterem Hochwasser.

Der Hamburger Fischmarkt stand in der Nacht mal wieder unter Wasser. Insgesamt verursachte der Sturm in Norddeutschland keine größeren Schäden. Mancherorts hatten Autofahrer mit glatten Straßen zu kämpfen.

Nach ersten Erkenntnissen aus den Lagezentren von Polizei und Feuerwehr in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern hat das Sturmtief über Norddeutschland keine größeren Schäden verursacht. Am frühen Donnerstagmorgen (12.01.) setzte die Sturmflut bei einem Wasserstand von 2,11 Meter über dem mittleren Hochwasser den Fischmarkt im Hamburger Stadtteil St. Pauli unter Wasser. 

Auch im Lauf des Donnerstags soll es zu weiteren Hochwasser-Ständen kommen. gerade am Fischmarkt solltet Ihr Euer Auto nicht parken. Die Fischauktionshalle steht ebenfalls wieder unter Wasser.

(aba/dpa)