Radio Hamburg

Herbst in Hamburg

7 Dinge, die Ihr jetzt unternehmen könnt

Hamburg, Speicherstadt, Herbst

An diesen Orten in Hamburg genießt Ihr den Herbst.

Der Herbst ist da und Ihr wollt nicht Zuhause auf der Couch sitzen? Dann haben wir hier 7 Dinge für Euch, mit denen Ihr den Herbst in Hamburg richtig auskostet.

Am 23. September 2019 ist offiziell Herbstanfang! Der Herbst ist farbenfroh, kühl und in Hamburg meist verregnet. Und auch wenn die Sommerkinder sich nur ungern von der warmen Jahreszeit verabschieden, so hat auch der Herbst seinen Reiz. Endlich kann man den dicken Strickpullover wieder rausholen und sich ohne schlechtes Gewissen auf dem Sofa einkuscheln.

7 Tipps für den Herbst in Hamburg

Allerdings gibt es noch so viel mehr, was man im Herbst in der schönsten Stadt der Welt unternehmen kann, wenn die bunten Blätter von den Bäumen fallen. Also nicht verzagen, sondern diese 7 Tipps für drinnen und draußen nutzen und den Herbst in Hamburg genießen.

Herbst in Hamburg erleben

#1 Waldspaziergänge

Einen Herbstspaziergang durch einen Hamburger Wald ist wohl das Schönste, was Ihr zu dieser Jahreszeit unternehmen könnt. Die Blätter sind bunt und zusammen mit der  Witterung gibt diese Zeit den Wäldern etwas Mystisches. In Hamburg geht das zum Beispiel im Niendorfer Gehege. Dort finden sich auch noch ein paar Rehe, zwei Spielplätze für Kinder und eine idyllische Atmosphäre. Auch sehr schön ist der Wohldorfer Wald oder der Duvenstedter Brook.





#2 Über den Markt schlendern

In Hamburg gibt es zahlreiche Wochenmärkte, die besonders im Herbst eine tolle Auswahl an frischen Dingen für euch bereithalten. Wer sich einen leckeren Kürbis auf einem Markt holt, kann erst die frische Luft und dann eine leckere Kürbissuppe genießen. Ein kleiner Spaziergang hat noch niemandem geschadet und trägt auf jeden Fall zur Entspannung bei. Besonders empfehlenswert sind kleinere Wochenmärkte bei euch in der Nähe oder der Isemarkt.





#3 Drachen steigen lassen

Für alle, die zuletzt mit Mama und Papa zusammen Drachen steigen lassen haben, wird es vielleicht mal wieder Zeit für einen Höhenflug. In Hamburg gibt es zahlreiche Orte, um den Herbstwind zu nutzen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch des Stadtparks, Öjendorfer Parks oder den Poppenbüttler Müllbergen? Auch die Elbe ist bei Südwinden ein Spot, um seinen Drachen steigen zu lassen.





#4 Podcasts hören

Die Tage werden kürzer und die Nächte länger. Das macht den Herbst zur idealen Zeit, um einfach mal Zuhause zu bleiben und sich ein schönes Hörbuch oder einen Podcast anzumachen. Wie wäre es da zum Beispiel mit dem Radio Hamburg Hörspielkrimi "Hummel Hummel, Mord Mord"? Oder dem Kino- und Serien-Podcast "Weggesuchtet" - damit seid ihr auf jeden Fall für lange Serien-Sessions oder den nächsten Kinobesuch gewappnet. 





#5 Tiere besuchen

Wie herrlich: Die Sonne scheint, die Blätter liegen auf dem Boden und man kann sich Tiere angucken. Der Herbst eignet sich hervorragend, um einen Tierpark oder Zoo zu besuchen. Neben Hagenbecks Tierpark ist besonders der Wildpark Schwarze Berge zu empfehlen: Mit seinem weitläufigen Gehege eignet der sich besonders für einen ausführlichen Herbst-Spaziergang. Und mit etwas Glück kann man auch ein paar Rehe streicheln.





#6 Halloween feiern

Am 31. Oktober kommt niemand an Halloween in Hamburg vorbei. Bei der Radio Hamburg Halloween Party könnt ihr am 30. Oktober 2019 zusammen mit Vampiren und Zombies feiern und einfach mal Spaß haben - ein Glück ist am 31. Oktober eh frei.





#7 Herbstzeit ist Kürbiszeit

In allen möglichen Variationen gibt es das Kürbisgewächs zumeist in orange zu kaufen. Passend dazu haben hätten wir ein paar leckere herbstliche Rezepte.





comments powered by Disqus