Radio Hamburg
TOP 830 Livestream

Einigung auf Betriebsvereinbarung

Mehr Geld für Mitarbeiter von Radio Hamburg

Hamburg, 01.10.2018
Jobcharts Radio Hamburg Mikrofon Studio

Festangestellte erhalten 3.000 Euro mehr im Jahr, Azubis zahlt Radio Hamburg künftig monatlich 200 Euro netto Mietkostenzuschuss.

Geschäftsführung und Mitarbeitervertretung von Radio Hamburg haben sich auf eine Betriebsvereinbarung zur verstärkten Anerkennung des Engagements der Mitarbeiter geeinigt.

Einigung bei Radio Hamburg: Festangestellte erhalten 3.000 Euro mehr im Jahr, Azubis zahlt der Sender künftig monatlich 200 Euro netto Mietkostenzuschuss. Die Arbeitszeit wird für alle auf 37,5 Stunden/Woche verkürzt.

"Der konstruktive Dialog über die Anliegen unserer Mitarbeiter hat zu einem positiven Ergebnis mit klaren Verbesserungen für das gesamte Team geführt", freut sich Geschäftsführer Patrick Bernstein. Gemeinsam mit Co-Geschäftsführer und Programmdirektor Marzel Becker hatte er sich mit den Betriebsräten Markus Brilsky, Nina Wonerow und Thomas Gleixner im respektvollen Dialog auf die Gehaltserhöhungen und die neue Arbeitszeitregelung verständigt. "Das ist ein starkes Signal und zeigt, dass wir miteinander als Team toll funktionieren", sagt Becker.

Zur Gehaltserhöhung zahlt Radio Hamburg zudem jedem Mitarbeiter eine Sonderprämie von 1.000 Euro als Anerkennung der Team-Leistung, die im Juli zu einer der besten Media-Analysen (MA) seit Bestehen des Senders geführt und die Marktführerschaft von Radio Hamburg gefestigt hatte.