Radio Hamburg

So geht es richtig

Druckerpatronen und Tonerkartuschen entsorgen

Druckerpatrone

Druckerpatronen falsch zu entsorgen kann nicht nur der Umwelt schaden, sondern auch sehr teuer werden. Hier erfahrt ihr, wie ihr sie richtig entsorgt.

Für Besitzer eines Druckers oder Kopierers stellt sich die Frage: Wohin mit leeren Druckerpatronen und Tonerkartuschen? Dürfen sie in den Restmüll? Tatsächlich sind Sie als Verbraucher verpflichtet, recyclefähige Abfälle sachgemäß zu entsorgen. Was das bedeutet, lest ihr in diesem Artikel.

Bereits Mitte der 90er-Jahre trat infolge des wachsenden Umweltbewusstseins das sogenannte Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) in Kraft. Ziel des Gesetztes war es, eine umweltverträgliche Bewirtschaftung von Abfällen sicherzustellen. Seither wurde das KrWG immer wieder ergänzt, zuletzt zum 1. Juni 2017.

Das Kreislaufwirtschaftsgesetz

In dem Gesetz wurde festgeschrieben, was mit Abfällen geschehen soll, um Ressourcen zu schonen. Unter anderem steht im Gesetzestext, dass es erforderlich ist, recyclefähige Stoffe getrennt zu halten und zu behandeln.

In §7 KrWG heißt es außerdem: "Die Verwertung von Abfällen hat Vorrang vor deren Beseitigung. Die Pflicht zur Verwertung von Abfällen ist zu erfüllen, soweit dies technisch möglich und wirtschaftlich zumutbar ist (…)."

Saftige Geldstrafen

Bei Tonerkartuschen und Druckerpatronen ist dies der Fall. Zwar ist es für den Endverbraucher oft am bequemsten, die leeren Behältnisse einfach in den Restmüll zu werfen, allerdings schadet dies nicht nur der Umwelt, sondern kann auch ein Bußgeld nach sich ziehen – vorausgesetzt, ihr werdet erwischt.

Je nach Bundesland kann für die unsachgemäße Entsorgung der Tonerkartuschen und Druckerpatronen ein Bußgeld von 50 bis zu 2.500 Euro anfallen. Vor allem, wenn es sich um giftige Kartuschen handelt, verstehen die Behörden keinen Spaß, denn die Umwelt leidet darunter.

Besser: Sachgemäß entsorgen und recyceln

Alternativ können Unternehmer von vornherein einen Drucker wählen, der nachfüllbare Kartuschen, also sogenannte Refill- und Rebuild-Patronen, verwendet. Auch Biotoner sind eine Alternative. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, das Problem einfach zu delegieren.

Beim Leasing kann die Entsorgung Teil des Servicepaketes des Anbieters sein. So gelangt die leere Patrone oder Kartusche zum Händler zurück. Auch eine Abgabe beim Wertstoffhof ist möglich.

Größere Unternehmen sollten hierfür eine zentrale Sammelstelle einrichten, um Zeit und Geld zu sparen und nicht ständig zur Entsorgungsanlage fahren zu müssen.