Radio Hamburg

Ratgeber

So startet ihr entspannt in den Urlaub

Hamburg , 19.02.2019
Strand, Beach, Meer, Urlaub

Gut organisiert, lässt sich der Urlaub erst so richtig genießen! 

Die freien Urlaubstage sind dazu gedacht, zu neuer Kraft zu finden und mit Schwung in den Alltag zu starten. Doch in vielen Fällen entpuppt sich bereits der Weg zur gewünschten Destination als eine echte Herausforderung. Dies liegt daran, dass es nicht gelingt, Stressfaktoren aus der Welt zu schaffen. Wir werfen einen Blick auf wichtige Tipps, die dabei Unterstützung liefern können.

Organisatorische Fragen klären

In jedem Fall ist es von Bedeutung, die organisatorischen Fragen der Reise zu klären. Für diesen Zweck ist es zunächst von Bedeutung, die Bestimmungen der Einreise genau zu beachten. Für manche Länder ist es notwendig, ein elektronisches Visum zu beantragen, mit dem dann die Einreise geschafft werden kann. An anderer Stelle kommt es darauf an, ein klassisches Visum bei der Botschaft zu beantragen.
Schon sechs bis acht Wochen vor der geplanten Reise empfiehlt sich ein Blick auf den Reisepass. Das Dokument ist dafür bekannt, zumeist zu genau dem Zeitpunkt abzulaufen, an dem es tatsächlich benötigt wird. Da es auf dem Amtsweg mehrere Wochen dauern kann, bis ein neuer Pass verfügbar ist, empfiehlt sich die frühzeitige Planung.

Zügig direkt zum Flughafen

Die große Stärke Flugreise liegt darin, innerhalb kurzer Zeit auf komfortable Weise riesige Strecken zurücklegen zu können. Der Komfort hat jedoch schnell ein Ende, wenn bereits die Anreise zum Flughafen missglückt. Wer sich in Hamburg nicht auf die Pünktlichkeit des öffentlichen Nahverkehrs verlassen möchte, der kann mit dem Auto direkt bis an den Flughafen fahren. Das Parken Flughafen Hamburg ist dort zu einem guten Verhältnis von Preis und Leistung möglich.
Die Anfahrt mit dem PKW hat den Vorteil, dass nicht auf den Takt der Verbindungen geachtet werden muss. So lässt sich vor dem Abflug genau der Puffer einplanen, der den eigenen Vorstellungen entspricht. Weiterhin kann es bei der Heimkehr ein großer Vorteil sein, direkt auf den PKW zurückgreifen zu können. Das Parken Flughafen Hamburg macht den Trip auf diese Weise deutlich entspannter.

Aktivitäten sorgsam planen

Einige Reisende neigen dazu, sich bereits im Vorfeld viele Gedanken zu den möglichen Aktivitäten vor Ort zu machen. Schließlich gibt es das Ziel, so viel wie möglich zu erleben. Dabei wird häufig außer Acht gelassen, dass die Dinge vor Ort nicht so reibungslos laufen, wie dies von Anfang an gedacht war. Kommt es zu solchen Verzögerungen, so stellt ein zu straffer Zeitplan ein erhebliches Risiko dar. Denn nun wird künstlicher Druck erzeugt, der im Urlaub ganz und gar nicht erwünscht ist.
Wer selbst nicht darauf verzichten kann, die Aktivitäten der Reise bereits im Vorfeld klar zu planen, der sollte immer wieder Pufferzeiten einbauen. Diese können die kleinen und großen Missgeschicke auffangen, die auf der Reise stets möglich sind. So bleibt vor Ort die eine oder andere erholsame Stunde verfügbar, die genau den eigenen Vorstellungen entspricht, da sie die gewünschte Ruhe mit sich bringt, die auf keiner Reise fehlen darf.

Mehrere Reisen im Jahr

Wer nur im Sommer eine ausgedehnte Reise plant, dann aber das ganze Jahr zuhause verbringt, muss besonders lange auf die nächste erholsame Pause warten. Hier kann es sich lohnen, die verfügbaren Urlaubstage aufzuteilen. So können mehrere kurze Trips pro Jahr eingeplant werden, die stets eine kleine Insel der Ruhe und Entspannung bilden. Aktuelle Studien zeigen, dass wir uns bei der Rückkehr zu beruflichen und privaten Verpflichtungen bis zu drei Wochen nach dem Urlaub entspannter und gelassener fühlen. Dieser Effekt ist jedoch nicht von der Länge der Reise abhängig, die wir im Vorfeld unternommen haben. Es liegt also eine große Chance darin, mehrere dieser entspannten Momente in den Alltag zu integrieren, um daraus selbst einen Nutzen zu ziehen.