Radio Hamburg

Hamburger Badesaison eröffnet!

Zerkarien im Stadtparksee! Kein Badeverbot?

Hamburg, 05.06.2019
Badesee, Wasser, Freunde, Shutterstock

Badeseen in Hamburg

Die Hamburger Badesaison ist offiziell seit dem 10.05. eröffnet! Doch bei welchen Seen wurde Badeverbot erteilt? Alles Weitere zu Hamburgs Badeseen erfahren sie hier!

Im Großen und Ganzen heißt es laut der Stadt Hamburg, dass die Wasserqualität in den Hamburger Badeseen sehr gut sein soll. Außerdem werden die Badeseen auch nach der Eröffnung der Badesaison weiterhin regelmäßig kontrolliert.

Ein Baggersee als Naturparadies

Ob man sich den Boberger See wirklich, als so zauberhaften Ort vorstellen kann?

Die geniale Wasserqualität des Sees inmitten des Naturschutzgebietes „ Boberger Niederung“ mit den bekannten Boberger Dünen in der Nähe ist bildlich gesehen Grund genug, um Hamburgs Boberger Badesee einen Besuch abzustatten. Trotzdem sollte man auf die Abbruchkanten des Badesees in Ufernähe ein besonderes Auge – vor allem mit Kindern – werfen.

Dieses Jahr endlich geöffnet! Für Kinder ein Paradies!

Der im letzten Jahr wegen Blaualgen gesperrte Öjendorfer See ist dieses Jahr wieder freigegeben. Das dürfte vor allem die Kinder freuen, denn das Ufer des Badesees ist sehr flach, sodass er perfekt für das Plantschen und Spielen der Kinder geeignet ist. Der abgegrenzte Bereich im Süden des Sees kann überdies für die ersten Schwimmversuche dienen. Auch der nahegelegene Minigolfplatz, verschiedene Spielmöglichkeiten und Grillplätze sorgen für jede Menge Spaß!

Badeverbot im Eichbaumsee

Der Südost gelegene Eichbaumsee in Hamburg ist weiterhin gesperrt! Beide Badestellen, sowohl die Badestelle Nord, als auch Ost, werden seit Jahren saniert, um den Baggersee weiterhin als Badesee erhalten zu können. Zusätzlich erhöht die Hitze der letzten Sommer immer wieder das Risiko der Bildung von Blaualgen. Aus diesem Grund ist der beliebte Eichbaumsee auch noch dieses Jahr nicht benutzbar.

Bekommt man Badedermatitis im Stadtparksee?

Tatsächlich treten im Hamburger Stadtparksee zur Zeit Zerkarien auf. Trotzdem wurde deshalb kein Badeverbot erteilt. Zerkarien sind kleine Larven von Saugwürmern. Diese können bei dem Menschen eine Badedermatitis auslösen. Das bedeutet die Zerkarien „befallen“ die Haut des Menschen, können diese jedoch nicht durchdringen. Nach relativ kurzer Zeit sterben sie schließlich ab. Dies erkennt man auch an den Symptomen. Zuerst beginnt ein Juckreiz auf der Haut, dann setzt die Rötung der jeweiligen Hautstelle ein und es können sich Quaddeln bilden. Nach ca. 10-18 Tagen klingen die Hautrötungen ab. Die Badederamitis ist aber nicht lebensbedrohlich für den Menschen. Trotzdem sollte man sich medizinischen Rat bei unklaren Symptomen holen.

Doch mit den 15 verschiedenen Badeseen in Hamburg besitzt unsere Stadt eine ganze Menge Bademöglichkeiten. Ein bisschen Urlaub kann man also bei schönem Wetter auch hier in Hamburg schon genießen!

Den perfekten Soundtrack hört ihr bei Radio Hamburg!