Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tipps für Hand-und Reisegepäck

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...

Hamburg, 30.06.2017
Folgeseite, Packliste, Pictochart

Wenn es mit dem Flugzeug in den Urlaub geht, dann gibt es einige Tipps, mit denen das Reisen angenehmer und einfacher wird. 

Der Sommer lässt uns momentan verzweifeln. Da kommt ein Flug in den Süden gerade recht. Doch was muss man beim Packen eigentlich alles beachten? Was darf auf gar keinen Fall ins Gepäck und wie muss man die Flüssigkeiten richtig verstauen, damit es beim Scannen nicht wieder zu Mega-Staus kommt?

Was darf mitgenommen werden?

Ganz wichtig zu beachten: Gegenstände wie Butangasbehälter, Nassbatterien, Bleichmittel oder Feuerwerkskörper dürfen natürlich nicht mitgenommen werden, weder im Hand- noch im Reisegepäck. Pro Person darf ein Gasfeuerzeug direkt am Körper getragen werden, jedoch nicht im Gepäck. Benzinfeuergas darf hingegen auf keine Art und Weise mitgeführt werden. Spitze und scharfe Gegenstände wie Wanderstöcke, Scheren und Messer sind nicht an Bord erlaubt, wohl aber im aufgegebenen Reisegepäck. 

Flüssigkeiten ins Reisegepäck

Laut EU-Vorschrift dürfen Fluggäste Flüssigkeiten im Handgepäck nur noch in geringen Mengen mi sich führen. Deshalb packt man die Flüssigkeiten am besten in den aufzugebenen Koffer. Wer auf Flüssigkeiten im Handgepäck nicht verzichten kann, muss Folgendes beachten: Flüssigkeiten dürfen nur in Einzelbehältern mit einem maximalen Fassungsvermögen von jeweils 100 ml mitgeführt werden. Diese müssen in einem transparenten und wieder verschließbaren Plastikbeutel mit einem maximalen Fassungsvermögen von einem Liter verstaut werden. Jeder Passagier darf nur einen solchen Beutel im Handgepäck transportieren. Ausnahmen von der Beschränkung für Flüssigkeiten im Handgepäck gibt es für Medikamente und Babynahrung. 

Als Flüssigkeit gelten Pasten, Lotionen, Gels, Mischungen von Flüssigkeiten und Feststoffen sowie der Inhalt von Druckbehältern, wie zum Beispiel Zahnpasta, Haargel, Getränke, Suppen, Sirup, Rasierschaum, Aerosole und andere Artikel mit ähnlicher Konsistenz. Dazu zählen auch flüssige Wimperntusche, Lipgloss, Deoroller, Joghurt und Frischkäse. 

Achtung bei den Souvenirs

Wer auf ein Souvenir aus dem Urlaub nicht verzichten kann, der sollte unbedingt auf den Artenschutz achten. Es ist verboten, Souvenirs von geschützten Tieren mitzubringen. Dazu zählen Elfenbeinprodukte, Korallen, Krokodilleder und Felle von Großkatzen. 

(pgo/Hamburg Airport)

Lest auch: Urlaubscheckliste: Nie wieder ohne Zahnbürste im Urlaub

Schon Mal ohne Unterwäsche verreist? Mit dieser Checkliste vergesst Ihr nie wieder etwas, wenn Ihr in den Urlaub ...